Lautes Klopfen in der Nacht! Heizung?! Was tun?

5 Antworten

Das sind Wasserschläge. Warmes Wasser hat das Bestreben, nach oben zu steigen und kälteres Wasser fällt nach unten. Insbesondere bei der Nachtabsenkung und beim morgendlichen Start treten hier Wärmebrücken auf.

Befindet sich solch eine Brücke in der Nähe eines Rückschlagventils, dann verursacht dieses Ventil durch das ständige Öffnen und Schließen ein Klappergeräusch, welches sich sehr weit übertragen kann.

Hier hilft nur eine Umpositionierung vom Rückschlagventil und auch isolierte Rohrschellen, damit ein Übertragen der Schallwellen auf das Mauerwerk unterbunden wird.

Ich hofffe ihr habt Poltergeister ausgeschlossen :-)) Spaß beiseite. Wenn schon Fachleute eingeschaltet wurden, haben die schon mal an Entlüften oder Wasser nachfüllen gedacht?

Die haben da wohl recht. Das kommt von den heißen Rohren und der kalten Umgebung. Die Rohre dehnen sich bei heißem Wasser, das da durchläuft aus und das hört man dann durch das Wasser an einer anderen Stelle wegen der Schallübertragung.

Was möchtest Du wissen?