Lautes Bauchgrummeln / Darmgrummeln und Durchfall

3 Antworten

hallo :) ich hab das schon seit 2 Jahren, kann gut sein das du, wie unten schon gesagt irgent eine andere Lebensmittelunverträglichkeit hast, nach dem Durchfall zu urteilen, aber vielleicht liegt es auch an der psyche. Versuch dich wenn das glugern kommt einfach mal zu entspannen und ein bisschen gegen zu atmen, hilft bei mir in den meisten Fällen. Vielleicht solltest du deine Ernährung auch etwas umstellen, nicht so viel Zucker und Säure, iss und trink alles einfach ein bisschen langsamer, dann hast du schonmal weniger Luft geschluckt. Ich kann schlecht sagen geh zum Arzt, weil du ja schon recht viel untersuchen lassen hast ^^ Teste vielleicht auch noch fructose- oder glutenintoleranz. Hoffe das es was wirkt oder schon weg ist ;)

Hallo Ira, ich kann dich beruhigen, du bist nicht die einzige mit den geschilderten Problemen (obowohl man sich manchmal so fühlt). Es kommen verschieden Dinge in Frage, welche öfters auch in Kombination auftreten: 1. Nahrungsmittelallergien (wie z.B. auf Ei, Soja, Gluten etc.), dafür gibt es Allergietests, frag mal bei deinem Arzt nach 2. Malabsorptionen wie Fructose- Sorbitol- Lactose- Histamin etc. sind wohl die häufigste Ursachen. Frag ebenfalls bei deinem Arzt, der wird dich höchstwahrscheinlich zu 'nem Internisten weiterleiten 3. Ein ernster und in der Bevölkerung zunehmender unangenehmer Grund: Reizdarmsyndrom! Das ist eine Störung des enteralen Nervensystems, was viele Ursachen haben kann (Infektionen, zu viel Antibiotikum folglich Störung der Darmflora, Alkohol, Umweltgifte usw.). Es gibt keine aussichtsreiche Behandlung zum jetzigen Zeitpunkt. Ich kann dir nur folgende Sachen wärmstens empfehlen: Probiotika, Präbiotika, krampflösende Stoff wie vor allem Pfefferminzöl, Kümmel, Buscopan usw., Reduzierung des Stresses und das wichtigste; auf die Ernährung achten. Wünsch dir gute Besserung, falls das noch nicht geschehen ist? (würde mich über ein Update zu deiner Lage freuen)

Huhu :)

Das hatte ich auch ganz lang und dann hat sich herausgestellt, dass ich einige Lebensmittel nicht vertrage. Was isst/trinkst du taeglich, also wirklich jeden Tag? Gibts da etwas bestimmtes? Saefte, Limonaden, Brote mit bestimmten/welchen Getreiden darin?

Schmerzen im oberbauch vor allem bei Berührung

Hallo zusammen -Ich habe seit Monaten leichte Schmerzen im Rechten bis mittlerem Oberbauch, die manchmal auch etwas stärker sind, aber fast ausschließlich bei Berührung bzw. Bei Ausübung von Druck auf den Bauch zu bemerken sind. Magenspiegelung und Blutwerte vom großen Blutbild sind unauffällig, alles in Ordnung. Ich weiß auch nicht, was ich dagegen machen kann oder zu welchem Arzt ist noch gehen kann, ist ja alles gut. Aber trotzdem mache ich mir natürlich sorgen. Hat jemand Erfahrung damit oder weiß jemand was das sein könnte ?? Danke und lg

...zur Frage

Erbrechen nach jeder Mahlzeit?

Seit einer Woche läuft es bei mir schrecklich mit der Nahrung. Jedesmal, wenn ich eine Mahlzeit zu mir nehme, wird mir übel und ich seh sie manchmal nach 10 Minuten wieder.... Außerdem hab ich ab und zu Durchfall (Ob das eine Rolle spielt....). Jedenfalls, sollte ich einen Arzt aufsuchen oder ist es möglicherweise eine vorübergehende Krankheit?

Danke, TheCrustiCroc

...zur Frage

Laute Geräusche beim Einschlafen

Hallo Leute manchmal wenn ich am Einschlafen bin also im Bett liege höre ich plötzlich manchmal einfach so ein abnormal lautes piepen oder ein lautes geräusch. Woran kann das liegen ? Habt ihr das auch ? KAnn es vielleicht vom suchten kommen ?

...zur Frage

Laktoseintoleranztest negativ, trotz Beschwerden

Hallo,

ich bin total fertig. Letztes Jahr hatte ich eine Magenschleimhautentzündung Typ B (Infizierung durch Helicobactor pylori) hab ich dann mit Antibiotika besiegt. Dieses Jahr bekam ich wieder die gleichen Symptome (+ einige ungewohnte wie Kreislaufprobleme zb. Schwindel, Schweißausbrüche, plötzliches Herzrasen) nur etwas ausgeprägter. Übelkeit, Magenschmerzen/krämpfe ect. Ultraschall gab keine Ergebnisse ausser das ich viel Luft im Magen hätte. Also schickte mich meine Internistin zur Magenspiegelung, dort haben sie mir danach gesagt das alles in Ordnung aussah aber ich hatte noch Hoffnung da Gewebeproben abgenommen worden sind.. die nächste Woche waren die Ergebnisse da - kein Bakterienbefund. Totale Verzweiflung, dann ist mir plötzlich etwas aufgefallen; nach Kakao hatte ich lautes Bauchgrummeln, Krämpfe, Übelkeit und etwas Schwindel. Nach einer Pizza mit extra Käse, bekam ich eine Stunde später Durchfall verbunden mit Krämpfen.

Also hatte meine Internistin den Verdacht auf Laktose, ich hatte den Laktoseintoleranztest heute, also den wo jede halbe Stunde der Blutzuckerwert gemessen wird. Nach einer Stunde wurde mir in der Praxis schon komisch, bekam Blähungen und Krämpfe und musste sofort aufs Klo. Danach gings mir besser, und ich dachte "Das muss eine Laktoseintoleranz sein". Doch dann das Ergebnis - unauffällig, negativ. Als ich Zuhause war hab ich mich dann erstmal 2 Stunden hingelegt und dann gings richtig los; Durchfall, Krämpfe, Übelkeit, Schwindel. Dann muss ich doch Laktoseintolerant sein, anders kann ich mir mein Körperverhalten nicht begründen. Aber wie kanns dann sein das der Test negativ war? .. Ich Bitte um Rat.

Lg

...zur Frage

Was tun bei wenig/ unregelmäßigem Stuhlgang?

Habe seit ca. 2 Wochen keinen richtigen Stuhlgang mehr. Alle 2 Tage kommen nur kleine Klümpchen raus, und wenn auch nur mit pressen. Das sind meist auch nur sehr wenige. Manchmal habe ich nach dem Essen auch krampfartige Bauchschmerzen, und mein Magen macht sehr laute Geräusche, dazu kommen noch Blähungen. Danach habe ich auch manchmal Durchfall. Was ist das oder was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?