Laute Tastaturen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du von "nerven" sprichst, gehe ich davon aus, dass es nur demjenigen auffällt der sich beschwert und alle andere die Lautstärke der Tastaturen als völlig normal betrachten. Steht der sich Beschwerende mit seiner Meinung alleine da, besteht ein gewisses Risiko von den anderen ausgegrenzt oder als Unruhestifter "abgestempelt" zu werden.

Mobbin beginnt soweit ich weiß ab einer Gruppe von 6 Personen und geht weit über das o.g. "Ausgrenzen" hinaus. Mobbing setzt dabei ein aktives und/oder agressives Vorgehen gegen den Ausgegrenzten voraus. Das bloße Ausgrenzen geschieht dagegen meist passiv durch (z.B.) Nichtbeachtung.

Dir ist der Unterschied zwischen "alle Anwesenden nerven" und "eine Beschwerde an die geeignete Stelle richten" aber bekannt, oder?

nein, das geht nicht nicht. Journalisten müssen Lärm ab können, denn es gibt immer nur laute Großraum-Büros (mal bei der BILD rein geguckt?), die anderen reden und telefonieren laut, Telefone klingeln, es ist die Hölle, und du musst trotzdem unter Zeitdruck deine Texte fertig kriegen. wenn du so empfindlich bist, kannst du eigentlich nur allein zu Hause arbeiten, aber es ist nicht leicht, dann genug aufträge zu kiegen, und du kriegst nur geld nach einem auftrag. mein tipp für dich ist: unbedingt mal ein paar praktika zu machen, schauen, ob das wirklich dein beruf ist.

schwabinggirl 11.10.2012, 09:52

und, was das schlimmste für mich war: viele journalisten rauchen auch wie die hölle, da ist nichts mit rauchfreiem büro. also man muss echt was wegstecken können.

0

Nerven ist doch auch schon eine Art von Mobbing. Und die Kursteilnehmer könne ja nichts dafür, dass die Tastaturen so laut sind.

Was möchtest Du wissen?