Laute Nachbarn (Mietminderung, keine Miete zahlen)?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Doch als antwort kommt seit Monaten immer das selbe: Bitte haben sich noch ein wenig gedult....

 

Wenn hier eine Räumungsklage läuft, kann das tatsächlich dauern. Unabhängig davon ist es sinnvoll, dem Vermieter auch weiterhin regelmäßig Lärmprotokolle zu übersenden.

Je mehr, desto besser.

Eine Mietminderung von 100% ist keine gute Idee. Eine angemessene Mietminderung (Im Zweifel einen Fachanwalt für Mietrecht befragen) kannst Du nach Ankündigung einfach von der Miete abziehen. Das musst Du nicht fordern.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruhestörung ist ein Fall für die Polizei!

Was die Mietmindeung angeht, so ist nicht der Vermieter "der Zigeuner von Nebenan"!

Häufig "Sinti Roma" ursächlich für den Lärm und weniger ein Vermieter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Miete angemessen mindern ist OK, gar keine Miete zahlen dagegen nicht.

Mietminderung fordert man nicht, die nimmt man selbst vor.

Damit das nicht nach hinten los geht am besten mit fachanwaltlicherlicher

Unterstützung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht schlau KEINE Miete mehr zu zahlen, da Du vertragsbrüchig wirst und Dein Vermieter Dich raus schmeißen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nach dem dauert eine Räumungsklage ewig. Kann der Vermieter auch nichts machen. Ruf die Polizei dann einfach an und sage das deinem Vermieter, dann hat er noch bessere Beweismittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine Miete mehr zahlst, dann droht dir die Kündigung. Also keine gute Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kannst auch mal das Ordnungsamt oder die Polizei rufen und denen alles erklären.  Viel besser als keine Miete zu zahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?