Laute musik für Hunde schädlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jedes Kind in deinem Alter wünscht sich ein Hund oder ein Haustier. Dann bitte nimm auch Rücksicht auf den Hund und höre Musik in normaler Lautstärke oder steck dir Kopfhörer ins Ohr. Oder wünsche dir gescheite zum nächsten Geburtstag oder Weihnachten falls du noch keine hast. 

Dann kannst du Problemlos auch laut Musik genießen. 

Zu deiner Frage ein Hund hört nicht lauter aber besser, er kann Geräusche filtern oder ausblenden, das liegt an der Anatomie der Ohren auch können sie sogar Schallwellen wahr nehmen. 

https://www.vitaler-hund.de/wissenswertes/wie-hoeren-hunde/

"Wuff wuff und Jaul jaul"!

So könnte die Antwort deines neuen Hundes lauten, wenn du ihn mit derart lauter Musik beschallst.
Hunde lieben eigentlich die Ruhe, denn sie haben ein vielfach empfindlicheres Gehör als der Mensch, sie können auch Schallwellen hören, die du garnicht wahrnehmen kannst, nämlich im Ultraschallbereich hinauf bis 30 kHz.

Wenn es ganz ruhig ist, spitzen sie auch mal die Ohren, um das Gras draussen wachsen zu hören.

Zu deiner Musik-Unterhaltung im Beisein des Hundes möchte ich dich bitten, nicht allzu laut zu machen und immer wieder mal eine Pause einzulegen, sodass dein vierbeiniger Freund auch die Geräusche aus der Umgebung wahrnehmen kann.

Nebenbei noch aus Erfahrung, Hunde mögen keine hektische Musik, eher eine ruhige und stimmulierend wirkende Klassische Darbietung.

Wenn du das alles berücksichtigst, dann fühlt sich dein neuer Zimmerkamerad wohl bei dir und es beginnt eine unzertrennliche Freundschaft.

dfllothar, der "Hundeflüsterer", rät dir das !

Noch zusätzlich:

Vermeide die oft unendlichen Rapp-Gesänge bei Anwesenheit deines Hundes, denn das macht ihn nervös, weil er die Worte nicht verstehen kann. Nehm also bitte Rücksicht auf ihn, sonst kann´s geschehen, dass er auf deine persönlichen Worte auch nicht mehr hört.

1

Ja genau, Rap ist der Auslöser warum die meisten Hunde nicht hören. Schwachsinniger geht's wirklich nicht. Glaubst du das im Ernst? Hunde können Geräusche komplett ausblenden, meine kleine hat in der Arbeit freiwillig neben einer Stanzpresse seelenruhig gepennt... Heiland lass Hirn vom Himmel fallen...

0
@floppy232

floppy232 ! Hunde können Geräusche komplett ausblenden

Dann sind sie bereits so abgestumpft wie mein Enkel, der, wenn er Rapp hört, von keiner Seite mehr ansprechbar ist.

Deine Kleine neben der Stanzpresse hat wahrscheinlich schon fast ihr Gehör verloren und pennt so vor sich hin, ohne weitere Wahrnehmungen aus ihrer Umgebung, was gesunde Hunde eigentlich immer ihre Ohren spitzen lässt.

Ja, du hast Recht mit "Heiland lass Hirn vom Himmel fallen", aber auf dich persönlich !

Nehm´s mir bitte nicht für übel, ich habe Erfahrungen mit Hunden und behandel sie anders. Mein "Wuffdi" würde dich an den Hosenbeinen ziehen, wenn du ihn derart belästigen solltest.

0

Der Hund wird ja sicher nicht auf dein Zimmer beschränkt werden, sich also vermutlich einen entfernteren, stilleren Schlafplatz suchen wenn du ihm auf den Geist gehst ;)

Wobei z.B. meine Dicke seelenruhig nter dem Schreibtisch liegt und döst während oben die (auch nicht immer ganz leise) Musik spielt. Es ist halt nicht sooo laut das einem die Ohren abfallen aber auch kein Geflüster
Manchmal kommt sie sogar extra aus dem sehr ruhigen Schlafzimmer rauf gelatscht wenn ihr die Musik gefällt (denke ich zumindest^^), sie steht z.B.  auf "Aerials" von System of a Down, da kommt sie immer an :D

Ja, das ist richtiger Stress für den Hund!

Höre in Zukunft mit Kopfhörern, so wird nur Dein Gehör zerstört. Oder Du hörst Musik in Zimmerlautstärke.

Merkst du eigentlich, dass du nur an dich denkst ?

In einer anderen Frage möchtest du wissen, wie du den Hund auf dich fixieren kannst und bei ihm die Nummer 1 werden kannst und dann möchtest du den Hund mit enormen Lärm beschallen (was anderes ist das für den Hund nämlich nicht), nur weil du gern laute Musik hörst.

Beschäftige dich mal mit den Themen Rücksichtnahme, Fürsorge, Verantwortung und Achtsamkeit.

Ja. Tiere hören fast 3 mal so laut wie wir menschen. Also zu laut würde ich es nicht machen. Weil dann kann es passieren das dein Hund nicht mehr bei dir im Zimmer schlafen will.

Natürlich würde es dem Hund schaden, und zwar nicht nur seinem Gehör!

Wie wäre es mit Kopfhörern ?!


das wirst du bald merken ob das der Hund verträgt oder nicht

Was möchtest Du wissen?