Laute musik aber mein gehör hat sich nicht verschlechtert?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Jap - merkst du nur nichts von - schätze du bist noch jung da macht sich das nicht wirklich bemerkbar. Es dauert einfach eine Weile. Wenn du älter bist hast auf einmal Hörprobleme von einen Tag auf den anderen.
Du KANNST laute Geräusche auch nicht trainieren, weil es sich um eine Hörmembran und nicht um einen Muskel handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich hab das früher auch immer gemacht, auf dem Weg zum Bus oder Zug. Musik auf volle Kanone aufgedreht. Ich höre zwar immernoch außergewöhnlich viele Frequenzen, die andere schlechter wahrnehmen, allerdings hab ich jetzt einen leichten Tinitus und habe leider keine absolute Ruhe mehr (zb. wenn ich schlafen gehe) weil ich immer eine Art Rauschen/Pfeifen im Ohr habe.

Ich rate dir davon ab, das weiterhin so zu praktizieren, wie du das momentan machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, trainiert hast du gar nichts (das ist auch nicht möglich also versuch es gar nicht irgendwie weiter zu machen), dein Gehör hat sich höchstwahrscheinlich sehr wohl schon verschlechtert, du merkst es nur nicht, weil das ein ganz langsamer schleichender Prozess war, weshalb es dir jetzt noch wie vorher vorkommt. Oder hast du erwartet, dass du von einem auf den anderen Tag nur noch halb so gut hörst?

Leute mit Sehschwäche merken meistens auch nicht wie ihre Augen immer schlechter werden, nur irgendwann kommt dann der eine kritische Punkt wo es so schlimm wird, dass sie es realisieren. Du solltest hoffen, dass du den nicht bald mit voller Wucht abbekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marvin985761
21.11.2016, 03:23

Ok. Aber was ich nicht verstehen kann das ich trotzdem noch besser höre als meine freunde. z.B habe ich letzten etwas im Wald gehört was mein Freund nicht gehört hat. Und das war ein Glasflasche die jemand mitten im Wald auf den boden geworfen hat. Ich hatte ja meinen Freund auch gefragt ,,Hast du das gehört'' und er hat mit ,,Nein'' geantwortet. Danach sind wir zur stelle gegangen wo ich gehört habe das eine Glasflasche zu bruch gegangen ist und tatsächlich lagen dort Glasscherben herum.

0

Hast du dich denn testen lassen? Ich glaube, das Nachlassen des Gehörs beginnt mit den hellen Tönen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Die Wiedergabegeräte (Handy, Mp3 Player) unterliegen einer EU Norm. Diese gibt die maximal Dezibel Ausgabe vor, um negative Auswirkungen zu vermeiden. Von daher ist es relativ unbedenklich, auf maximaler Lautstärke zu hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitharea
21.11.2016, 07:25

Dass sie einer Norm unterliegen ist richtig - dass kein Ohrstöpsel über 40db liefert stimmt nicht - und alles darüber kann und ist auf Dauer schädlich. 40db ist übrigens nicht wirklich viel

0

Die Schaedigung ist nicht abrupt sondern kotinuierlich.Ob du noch so gut hoerst wie vor 2Jahren kannst du gar nicht beurteilen.Ein Hoertest damals und heute wuerde das klaeren.   LG  gadus


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas kann man nicht trainieren. Ist ja kein Hörmuskel.
Du wirst das erst merken wenn du älter bist. Dann gehen deine Hörprobleme im Durchschnitt früher los als bei anderen wenn du Pech hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Hörverlust, den bemerkst du zur Zeit selbst nicht. Gehe mal zum HNO und lasse einen Hörtest machen. Du wirst dich wundern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?