Laute Gartengeräte

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

es gibt klare regeln für die benutzung von gartengeräten wie rasenmäher und co. und diese halten sich an die nacht und wochenend ruhe zeiten also ist eine rechtliche beschwerde nur dann möglich wenn dieses ausserhalb der festgelegten zeiten stattfindet, andernfalls überlege mal wie es wäre nicht auf dem land oder einer gegend mit grünanlagen zu wohnen stattdessen in der city neben einer stark befahrenen strasse

Werden die ersten Rasenmäher in Betrieb genommen, ist die Zeit nicht mehr weit, dass es deswegen zu Nachbarstreitigkeiten kommt. Problematisch ist dieser Fall zwar hauptsächlich zwischen Gartennachbarn. Allerdings können Mieter von diesem Problem genauso betroffen sein.

  1. Das hat sogar der Bundesgesetzgeber erkannt und eine Rasenmäherlärm-Verordnung (zum Nachlesen: BGBl. 1992 S. 1248) erlassen. Danach dürfen Motorrasenmäher an Werktagen in der Zeit von 19- 7 Uhr nicht und an Sonn- und Feiertagen überhaupt nicht betrieben werden.

Lärmarme Rasenmäher (= weniger als 60 Dezibel; die Geräte sind als "lärmarm" gekennzeichnet), dürfen allerdings an jedem Tag betrieben werden, dies aber auch nur zwischen 7 Uhr und 22 Uhr.

  1. Parallel zu der bundeseinheitlichen Regelung haben einige Bundesländer und/oder Kommunen weitergehende Schutzbestimmungen erlassen. Diese verbieten den Betrieb von Motorrasenmähern auch während der Mittagsruhe (von 12 bzw. 13 bis 15 Uhr und schränken den Gebrauch lärmarmer Geräte teilweise auch während der Abendruhe (also ab 20 Uhr) ein. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeindeverwaltung!

http://archiv.jura.uni-saarland.de/BGBl/TEIL1/1992/19921248.1.HTML

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibt es ganz klare Regeln wann und wie er die nutzen darf

Schon im frühen April laufen viele Gartenfreunde zur Hochform auf: Mit Rasenmähern, Vertikutierern und Motorsägen geht es an die Arbeit - und manchem Nachbarn auf die Nerven. Doch Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen. Wie viel Lärm wo und vor allem wann erlaubt ist, regelt ausführlich eine EU-Vorschrift. Denn der deutsche Gesetzgeber hat eine EU-Richtlinie zum Thema Lärm in deutsches Recht umgesetzt, und zwar in einer Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (kurz 32. Bundesimmissionsschutzverordnung). Im Detail ist darin geregelt, wann die 57 dort genannten Geräte und Maschinen eingesetzt werden dürfen, etwa der Rasenmäher, die Heckenschere oder der Bohrer. Auch die im Privatgebrauch nicht unbedingt alltägliche Motorhacke oder Straßenfräse sind aufgeführt.

mehr wie die Zeiten wann er sie ntzen darf findest du hier

http://www.welt.de/finanzen/article1904560/NeueEUVorschriftregeltdas_Rasenmaehen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quopiam
03.10.2011, 10:20

Solche EU-Regeln können u. U. von den Gemeinden noch weiter eingeschränkt werden. Die örtlichen Ruhezeiten (Mittagsruhe etc.) werden auch von den Gemeinden vorgeschrieben. Beim Krieg mit dem Nachbarn würde ich eher auf die Gemeinde setzen als auf die EU. Trotzdem ist es gut, daß Du den Link reingestellt hast. Gruß, q.

0

Rasenmähen ist ja keine Dauertätigkeit. Jeder Rasen endet irgendwo mal und dann ist wieder Ruhe. Dasselbe gilt für's Häckseln. Wenn alle Bäume kleingemacht sind, sollte wieder Ruhe einkehren. Ich denke, Du mußt aushalten, daß gelegentlich mal eine Maschine in Betrieb ist. Es gibt sicher in Deiner Gemeinde eine Verordnung zu diesem Thema. In den Orten, wo ich bisher gewohnt habe, war das jedenfalls so. Erkundige Dich in Deinem Rathaus, wo Du die Vorschriften einsehen kannst. Dann kannst Du die mit Deinem Nachbarn mal besprechen. Denk daran, daß Du mit ihm Tür an Tür lebst und das noch länger. Ich würde also nicht mit Kanonen schießen, wenn die Fliegenklatsche reicht... Ich denke, Du weißt, was ich meine. Es gibt nichts unangenehmeres als einen Dauerstreit mit Nachbarn, der womöglich im Lauf der Jahre auch noch eskaliert. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mußt du dir gefallen lassen. Nur Sonntags und in der Mittagspause muß Ruhe herrschen. Wenn du aber schon mit einem Schallmessgerät zu gange bist möchte ich dich nicht als Nachbarn haben. Du würdest sicher bei jedem was finden. Bist du Frührentner?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Lautstärke entspricht dem normalen Strassenverkehr und den erduldest Du doch zwangsläufig. Ja Du musst, allerdings nicht nachts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Ruhezeiten eingehalten werden kannst Du nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat das Recht seine Geräte zu benutzen, muss sich aber an gewisse Zeiten halten !!! Sorry, ist leider so !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?