Laut Chef früher auf den Arbeit später erst bezahlen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die abgeleisteten Arbeitsstunden müssen selbstverständlich auch bezahlt werden. Wenn im Arbeitsvertrag eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden vereinbart ist, dann muss im Mittel auch nur 40 Stunden gearbeitet werden. Werden jedoch regelmäßig im Mittel 42,5 Stunden gearbeitet, so sind die 2,5 Überstunden pro Woche, die bezahlt oder durch Freizeit ausgeglichen werden müssen.

Das ist rechtlich leider nicht so klar und kommt unter anderem auch darauf an, was zu dem Thema Arbeitszeit in Deinem Arbeitsvertrag steht.

Nein ist es nicht - die Arbeitszeit beginnt mit der Aufnahme der Arbeit am Arbeitsplatz. Wenn ihr zukünftig eine halbe Stunde früher kommen sollt, dann muss er das auch bezahlen.

Allerdings kommt es auch darauf an, wie die Vergütungsvereinbarung aussieht - bekommt man einen Festlohn und hat eine Vereinbarung, dass Stunden X an Mehrarbeit mit dem Festgehalt ausgeglichen sind, dann gibt es erst mehr Geld, wenn diese Zahl X überschritten wird. Anders bei einem Stundenlohn - hier muss jede Stunde bezahlt werden

Im Arbeitsvertrag steht nur 40 Std. sonst über mehr arbeit nichts

0
@Snake112

Wenn es auch keine wirksame Vereinbarung zur Mehrarbeit gibt, dann muss man diese auch nicht leisten.... allerdings kann auch zum Ausgleich eine längere Pause gewährt werden.

0

Was möchtest Du wissen?