Laufzeit des Sparbuchguthabens um Zinsen zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einige Sparkassen oder Banken bieten Sparpläne, bei denen die Anfangsverzinsung wie gewohnt marginal ausfällt aber im Laufe der Jahre gestaffelt ein Bonus auf die Ansparleistung gutgeschrieben wird.

In dem hier dazu bekannten Fall beträgt der Bonus nach über 20 Jahren Laufzeit inzwischen sage und schreibe 50 % auf den jährlichen Einzahlugnsbetrag von € 1.200; das sind tatsächlich p.a. € 600 Sparprämie + Regelverzinsung  - sehr zum Erstaunen der Bankmitarbeiter beim Nachtrag der Zinsen und Boni und auch zum Leidwesen der Sparksse, die wohl nicht mit dem Durchhaltewillen der Sparer bei Vertragsabschluß  gerechnet hatte!

Solche Sparpläne sind insbesondere zur zusätzlichen Alterssicherung nicht zu verachten!

Betrifft aber halt längerfristige Spar- und Ertragsüberlegungen.

Nette Idee, das Geld ein paar Tage vor Jahresende einzuzahlen und dann den vollen Jahreszinssatz zu kassieren. Das wärs ...

Was meinst Du, was dann am Jahresende bei den Banken für ein Andrang wäre. Und am Jahresanfang wären die Banken pleite, wenn alle ihr Geld wieder abheben und die Zinsen kassieren.

Die richtigen Antworten wurden ja schon gegeben. Die Zinsen werden entsprechend dem Jahreszins auf den Tag umgerechnet und anteilig gezahlt.

Nebenbei, wenn Du wirklich Geld zurücklegen willst, auf das Du kurzfristigen Zugriff haben möchtest, vergiss das Sparbuch, das ist überholt. Eröffne ein Tagesgeldkonto. Da sind die Zinsen zwar auch erbärmlich, aber immerhin gibt es noch welche.

http://www.finanztip.de/tagesgeld/

Wenn du zB. 10.000 € bei 0,5% exakt 1 Jahr liegen lässt - bekommst du am Ende des Jahres 50 € an Zinsen.

Liegt das Geld nur Tageweise am Konto wird die oben genannte Jahressumme dividiert durch 360  - also erhältst 0,1388 pro Tag

Zinsen werden pro Jahr gerechnet. Also wenn du im Schnitt 0€ drauf hattest und dann einen Tag vor Jahresende 1000€, wird genau dieser eine Tag verzinst..
Allzu viele Gedanken braucht man sich bei den 0,01% Zinsen sowieso nicht machen. Mehr als einen feuchten Händedruck kriegst du erst dann, wenn du so viel Geld drauf hast, dass das auch schon egal ist.

Das Geld muss das ganze Jahr auf dem Konto sein, ansonsten gibt es entsprechend weniger Zinsen.

erstens gibt es so gut wie keine Zinsen mehr,  zweitens sind Zinsen immer aufs Jahr gerechnet. Wenn du also derzeit auf dem Sparbuch 0,15 % Zinsen bekommst, dann heißt das pro Jahr. wenn du du wenige tage oder Wochen Geld auf dem Sparbuch hast wird das entsprechend tageweise umgerechnet. Da bleibt nicht viel !

Es zählt jeder ganze Tag zur Zinsberechnung.

Was möchtest Du wissen?