4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Autobatterie hat keine Spannungsspanne von 12 Volt bis 0 Volt, sondern von 13,8 bis rund 12 V. Das sind also nutzbare 1,8 V die mit max 18AH belastet werden können.

Rein mathematisch ergibt sich also eine nutzbare Akkuleistung von 32 Watt. Angenommen die Anlage zieht 30 Watt, dann ist nach 1 Stunde Schluss mit lustig.

Vorgenanntes ist nur realistisch, wenn der Akku in Ordnung und voll aufgeladen ist, also 13,8 Volt hat. Achtung, normale Bleiakkus kann man bis an oder kurz über die Gasungsspannung laden, Blei-Gel aber nicht! Blei-Gel macht man kaputt, wenn man die über bzw bis an die Gasungsspannung lädt!

Nu kannst du rechnen wie viel länger du mit einem Autoakku eines Dieselbetriebenen fuhrwerken könntest. Probier es aus, weißt doch probieren geht über studieren.

Warum läuft das Autoradio denn länger als 1 Stunde ?

0
@Xerpator

Gute Frage! Ich bin mal auf die Erklärung von realistir gespannt!

Die Sache mit den 1,8 Volt ist echt lustig - da muss man erst mal drauf kommen ...

1
@Xerpator

Na und, wieviel Watt verbraucht denn ein Autoradio? Hast du deines immer bis zum Anschlag laut eingestellt? Außerdem, frag mal rum ob in deinem Umfeld niemand jemanden kennt, der mittags nach der Arbeit vergaß das Autoradio abzuschalten und morgens nicht mehr zur Arbeit fahren konnte, weil die Batterie leer war.

0
@smatbohn

Lustig ist das garnicht. Manche leute leben einfach so in den Tag hinein, machen sich keine Gedanken über verschiedene Dinge bzw gehen von völlig falschen Annahmen aus.

Eine Batterie, egal welcher Art hat eine obere und untere Grenze. Wird eine dieser Grenzen über- bzw unterschritten, dann hat man sinngemäß die Batterie getötet. Ebenso bei Akkus aller Art.

Dort heißt es dann Ladespannungsobergrenze und Entladespannungsgrenze. Überlade mal einen Akku, zuerst wird er warm und wärmer, dann fliegt er dir um die Ohren. Besonders Litium-Technik. Wird die Entladespannungsgrenze unterschritten, also tiefentladen, dann ist ein Akku sowas wie klinisch tot.

Aber um sowas braucht man sich ja keine Gedanken machen und bei Google und Co gibt es mehr zu erfahren als sooo'n langweiliger Kram. Sowas muss man nicht wissen. Nur Elektroniker und solche die sowas interessiert weil es unnötig Geld kosten kann.

0
@realistir

Um das Thema "Tiefentladen" oder "Überladen" ging es hier gar nicht.

Die Beschreibung von kuku27 ist übrigens richtig!

0
@realistir

Hast recht, lustig ist das nicht. Wir hatten schon manche Meinungsverschiedenheiten aber nur über Auslegungen. Von deiner Kompetenz war ich aber überzeugt. Aber hier schreibst du echt fast nur Unsinn. Den Spannungsunterschied einer gerade nicht überladenen Batterie zur Nennspannung als Berechnungsgrundlage für die Leistungsfähigkeit zu nehmen ist sowas von unsinnig dass ich dir empfehle auf dem Gebiet Akku noch bei einem Spezialisten Nachhilfe zu nehmen. Einzig die Aussage dass Überladung oder Tiefentladung tödlich für den Akku ist die ist richtig. Bleiakkus im Auto werden mit bis zu 700A belastet, auch diesen kannst mit über 100A belasten. Glaubst wirklich dass die Akkus dabei nicht unter die 12V Nennspannung gehen? Tiefentladunbg ist das aber noch lange nicht. Erst wenn die Bleiplatten chemisch soweit sind dass sie keine elektrische Leistung liefern können dann ist wird es kritisch. Wenn nun die anderen Zellen dann noch Strom durchjagen dass eine Umpolung passiert, ja dann ist der Mord vollzogen. Aber solange JEDE Zelle noch mehr als 1,7V liefert ist nichts kaputt. Blöd und schlecht zu erkennen ist nur wenn eine Zelle schwach ist und die anderen noch gut sind. Da kann man bei 10VB zB nicht erkennen ob eine Zelle tot ist und die anderen alle 2V liefern oder ob alle 1,66V abgeben. Darum sollte man eher bei 10,5V aufhören Strom zu entnehmen. Denn da liefern alle Zellen noch irgendeine Spannung.

1

Verstehe nicht wo die 1,8V herkommen die mit 18 Ah belastet werden können? Die Autobatterie wird bis 13,V geladen. Ohne Lichtmaschine bricht sie bei Belastung sehr rasch auf 12V ein und hält diese 12Volt über relativ lange Zeit bis sie dann wieder langsam stärker einbricht. Wenn also bei 12 V Schluss wäre dann kannst nach 10 Minuten abdrehen. Und die Autobatterie ist belastbar bis sie auf 10V einbricht. 32 Watt bei ~12V sind ca 2,6A. 2, 6A bei 18 Ah ergibt ca 7 Stunden.

Die Fragen sind aber andere:

  • wieviele Ah hat die Batterie wirklich bei welchem Alter und bei welcher Temperatur.
  • wieviel nimmt der Verstärker in Ampere wirklich auf. Das mitgelieferte Netzgerät kann nur 1 A, mit einem Ampere aber spielt der Verstärker bei 18Ah 18 Stunden. Wenn das Netzteil aber Reserve hat dann läuft die Musik noch lange weiter.
0

Du solltest dir dringend über die Funktionsweise von Akkus Gedanken machen :-)

1

Da ein Netzteil, für 1A ausgelegt, sicher immer wieder in die Knie geht wird der Akku vermutlich bei voller Lautstärke mehr liefern. Aber über 2 Ampere sicher nicht. Somit wird er bei voller Lautstärke sicher 9-18Stunden halten wenn er in Ordnung ist, gut geladen ist und die Temperatur angenehm ist. Bei hohen und tiefen Temperaturen gehen die Akkus bis auf 1/3 ein. Wenn der Akku schwach wird bitte abdrehen. Eine Tiefentladung bei Bleiakkus reicht um sie dauerhaft zu schädigen.

Es wurde letztlich ein Tipp hier gepostet, der die Leistungsangaben von Lautsprechern und Verstärkern behandelt.

Diese Peak-Leistungtsangaben sind völlig unsinnig, denn die echte Leistung des Verstärkers ist wesentlich geringer. Ich schätze die Sinus-Leistung auf 10 Watt oder weniger ein.

Kann ich den Mivoc Hype 10 G2 an den Reckhorn A 2.1 Verstärker anschließen?

Kann ich den Mivoc Hype 10 G2 Subwoofer an diesen Verstärker : http://www.amazon.de/Reckhorn-Verst%C3%A4rker-Subwoofer-Endstufe-Aktivweiche/dp/B00TQNQ6EG anschließen ? Wenn ja wie?

...zur Frage

Bassbox im Auto. Empfehlung für ein Upgrade?

Ich habe momentan einen Auto-Subwoofer passiv 800 W Mac Audio Edition BS 30 black mit 800 Watt und diese Endstufe:

http://www.mac-audio.de/de/produkte/car-audio/verst%C3%A4rker/apm-amplifier/apm-4.0

Ich hab ein Kleinwagen und dementsprechend wackelt das Auto sehr gut. Jedoch sind diese Komponenten überhaupt passend zueinander? ich hab das ganze als Bündel gekauft und soweit läuft alles ganz gut aber ich frage mich ob der Subwoofer die entstufe überhaupt auslastet bzw die Endstufe ausreichend ist um das maximale aus der Box zu holen. Außerdem überlege ich einen Powercap dazwischen zu packen, weil ich bei starken bass selten mal nen Ruckler habe. Hätte ein Powercap noch andere positive Effekte? Gibt es Empfehlungen zu einer anderen Box oder einer anderen Entstufe die vllt mit den vorhanden Komponenten besser harmonieren und mehr rausholt? Ich möchte nicht beides upgraden sondern nur das maximale machen aus dem was ich hab und eventuell eins upgraden.

MFG

...zur Frage

Heimkino -> Verstärker -> Pc?

Kann ich von mein Heimkino son kleinen https://www.amazon.de/CSL-Verst%C3%A4rker-HDMI-Repeater-Signalverst%C3%A4rker-HDMI-Buchse/dp/B071WX56QF/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1520688621&sr=1-2&keywords=verst%C3%A4rker+hdmi verstärker zwischen tun damit ich den ton vom pc abspielen kann und die boxen dann einfach verwendet werden oder brauche ich ein großen verstärker?

...zur Frage

Welches Netzteil für Endstufe?

Hi ich möchte eine Endstufe Zuhause mit Strom versorgen jedoch habe ich keine Ahnung was für eine Netzteil ich kaufen soll oder welches am besten passt. Der Link zum Verstärker https://www.microspot.ch/de/fernseher-audio/car-hifi/car-audio--C171000/pioneer-gm-a5702-2-kanal-audioverst%C3%A4rker--P0001232434

...zur Frage

Wie Verstärker einstellen?

Wie müsste ich meinen Verstärker einstellen damit der Sound wie bei Kurt Cobain klingt? Ich habe diese Gitarre und den verstärker: http://www.amazon.de/Rocktile-E-Gitarre-Schwarz-Verst%C3%A4rker-Stimmger%C3%A4t/dp/B004EE97KM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1410877771&sr=8-2&keywords=e+gitarre

...zur Frage

Guten Tag. Ich habe ein Netzteil mit einem Output von 12 Volt und 5 Ampere kann ich damit ein bleiakku mit 12 Volt und 24 AH laden?

Das Netzteil ist von einem Verstärker.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?