Lauftips und tricks?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

leider ist es jetzt zu spät für ein richtiges training. eigentlich sollte man einige wochen vorher anfangen und sich die tage davor ausruhen und den körper regenerieren.

vll kannst du heute nochmal laufen gehen um ein zu schätzen, ob du das schaffst.

das wichtigste ist wohl, das du nicht zu schnell läufst. ganz viele laufen zu beginn noch ein super tempo und schaffen es dann kaum ins ziel.

zwing dich von anfang an langsam zu laufen, dann schafst du es eher.

Du solltest außerdem auf deine körperhaltung achten. den oberkörrper aufgerichtet und die schultern etwas nach hinten, dann funktioniert die ganze atmerei besser und du bekommst besser luft.

die haltung zu bewahren geht in der regel ganz einfach, wenn du deinen blick nicht senkst, sonder auf den horrizont richtest.

wenn es tatsächlich ein marathon ist, dann solltest du auch etwas zu trinken dabei haben. am besten was isotonisches, was den mineralienverlust durch das schwitzen wieder ausgleichen kann.

du solltest dir jezt keine neuen schuhe mehr kaufen, so einen marathon sollte man nicht mit neuen latschen  laufen, sondern mit eingelaufenen schuhen.

Zieh dir auch kein baumwollshirt an. kauf dir vernüftige funktionskleidung und unterwäsche. bei den hosen auch eher die enge sorte, sons passiert es dir kang schnell man das du dir die schenke blutig läufst.

Ebenso kann ich dir nur empfehelen deine nippel ab zu tapen oder mit vaseline zu bestreichen. sonst känte die ungewöhnte dauerhafte belastung auch dazu führen , das sie wund werden und sogar bluten

Viel glück! und viel spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Woche wirst du keine großartigen Trainingseffekte mehr erwarten können. Ausdauersport geht immer mit langfristigem Training einher.

Um was für eine Distanz geht es denn? Tatsächlich ein Marathon? - Dann brauchst du gar nicht erst an den Start gehen. Das schaffst du untrainiert nicht und wirst dich im Zweifelsfall nur verletzen.

Bei kürzeren Distanzen: Höre auf die Ratschläge von quanTim. Nicht zu schnell, keine Experimente... Weitere gute Tipps gibt es hier: http://laufsocken.info/10-einfache-tipps-fuer-deinen-ersten-halbmarathon/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fällt dir aber reichlich spät ein..... Normalerweise fängt man langsam, mit kurzen Strecken im Wechsel laufen/gehen.... an und steigert sich langsam.

Wichtig: Ausreichend (Wasser) trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk nicht ans laufen an deinen atem oder daran wie gut oder schlecht du bist.

Ist ziemlich schwer nicht daran zu denken zu mahl dir deine Augen da entgegen spielen.
zumindest bei mir konnte icj IMMER das maximale rausholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?