Laubbaum im Winter auf dem Balkon gießen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich giesse in trockenen Wintern meine Bäume im Garten 1x pro Monat. Allerdings stehen die in der Erde und nicht in einem Topf. Schnee hatten wir hier in Kroatien in den letzten 4 Wintern auch nicht und es ist hier auch meist einiges wärmer als in Deutschland. 

Wenn Dein Baum in einem Topf steht, wie hast Du das im Sommer gemacht? Stand da Wasser im Topf oder kann es ablaufen? Wenn ja, kannst Du 1x pro Monat ein wenig Wasser geben, aber nur dann, wenn es nicht regnen oder schneien sollte.

Wen der Baum im Wald oder Park stehen würde, würde er auch Regen, geschmolzenen Schnee etc. abbekommen ...

problematischer ist vermutlich eher, dass der Topf durchfrieren könnte und deswegen nicht  zu feucht sein sollte ...

Der Laubbaum darf nur mäßig Wasser bekommen. Das heißt wenn er im Regen steht so abdecken das nicht voll der ganze Regen dran kommt. In freier Natur ist jetzt Stillstand,also Vegetationsruhe. Die Wurzel arbeiten auf Sparflamme,der Regen,die Feuchtigkeit kann abziehen. Bei deinem Baum sieht das anders aus. Die Wurzeln arbeiten in dem Topf nicht mehr so ausreichend um die Feuchtigkeit zu verarbeiten. Überschüssige Feuchtigkeit bleibt also stehen und kann Staunässe mit Pilzen,Moosen verursachen. Also,entweder so stellen das wenig Wasser dran kommt,oder so stellen das kein Wasser sich sammeln kann und du bei Bedarf oder bei Austrocknung gießen musst. Alles gute....

Hat dieser Baum Blätter ? Wenn ja sollte er nicht austrocknen. Buchs Lorbeer oder Efeu die immergrün sind brauchen bei längerer trockenheit im Winter auch Wasser. Nackte Bäume reichts wenn es regelmäßig hin regnet 

Er soll lediglich nicht durchtrocknen, d.h. die Wurzeln sollen nicht austrocknen. Ansonsten braucht der kein Wasser. Also nur sehr dezent gießen.Und der Kübel muß natürlich ein Wasserabzugsloch haben. 

Wie du gesagt hast, ohne Blätter keine Verdusntung, nur von der Erdoberfläche verdunstet etwas Feuchtigkeit. 

Doch, gießen, aber ganz wenig, alle 2-3 Wochen mal, je nach Witterung halt.

Was macht die Pflanze im Winter denn mit dem Wasser? 

0
@Videospieler95

Trinken ;)

In der Natur bekommt ein Baum ja auch Wasser sofern es nicht gerade friert.

Wenn ½ Meter Schnee drauf liegt, brauchst du natürlich nicht gießen.

1
@vogerlsalat

ok ja aber Normalerweise verdunstet das Wasser ja durch die Blätter wohin geht das denn wenn keine da sind?

1
@Bitterkraut

Warum macht sie keinen Sinn? Wenig gießen, schreibst ja du auch, wo liegt der Unterschied?

Das ist jetzt nicht böse gemeint, mich interessiert es nur.

1
@vogerlsalat

In der Natur zieht überschüssiges Wasser durch den Boden ab. Und dafür muß man beim Kübel auch sorgen.
Wenn der Kübel im Regen steht, kann man nicht verhindern, daß der Kübel naß wird. Aber man muß verhindern, daß das Wasser stehen bleibt.
Wenn der Kübel trocken steht, muß man verhindern, daß der Kübel gänzlich austrocknet. Die Erdoberfläche darf sich feucht anfühlen.

Wenn es im Boden nicht zu kalt ist, wachsen bei Gehölzen auch im Winter die Wurzeln langsam weiter. Dafür brauchen sie ein Minimum an Wasser.

1
@vogerlsalat

Bäume "trinken" im Winter nicht, wenn sie kein Laub haben. D.h., der Wassererbrauch ist minimalst, je größer der Kübel, umso weniger muß mn gießen, Kübel haben oft einen Wasservorrat in der Erde, der auch mal übern Winter reichen kann. 

Oft stehen die auch in klassischer Blumenerde, die ohnehin viel Wasser speichern kann.

Bei immergrünen Kübelpflanzen ist das anders, egal, ob  die drin oder draußen überwintert werden, die brauchen immer Wasser, und die ertrockenen gern mal übern Winter, weil die Leute denken, dass sie nicht gießen müssen. In sehr tockenen Wintern muß man dann manches sogar im Garten gießen.  

2
@Bitterkraut

Das ist mir alles klar, deshalb auch der Zwinkersmiley hinter dem "trinken".

Da hast du natürlich recht.

0

Sorry,

ganz einfach der Boden muß feucht gehalten werden und die Wurzeln
dürfen nicht ausdrocknen.

Die Erde trocknet durch die Umwelt, Hauswärme oder Wind aus, also
brauchst du nur wöchentlich schauen ob die Erde trocken ist und dann
wenig nachgießen.

Gruß ehrsam

Gießen ja - die meisten Pflanzen vertrocknen im Winter.

Da im Winter Regen und Schnee fallen, ist eine Mindestfeuchte gegeben. Wenn dein Baum trocken steht, mußt du das mit der Feuchte selbst regeln - "sonst derdirt der der"  (sonst verdorrt er dir in der Hochsprache)

Ein Kaktus sticht - dich ins Gesicht - drum ist Neugier - nicht immer Zier!

Was möchtest Du wissen?