Lateinübersetzung (Cicero greift Verres scharf an)

1 Antwort

Dein Versuch ist nicht so schlecht. Wichtig ist bei solchen langen Sätzen immer das Verb (fuisse). Wenn du das einmal gefunden hast, ist alles schon ein bisschen leichter.

Dann kannst du auch gut weiter übersetzen:

Ich bestreite (ich sage, dass ... nicht), dass es in ganz Sizilien irgendein... gibt.

Allerdings kommt mir das Original so komisch vor und eigentlich hätte fuisse schon im ersten Objektsatz auftreten sollen. Na ja, vielleicht ein rhetorischer Kunstgriff, doch auch dann würde ich nego einfach beide male wörtlich übersetzen, so macht man das mitunter ja auch im Deutschen, um einer Aufzählung mehr Nachdruck zu verleihen.

Was möchtest Du wissen?