Lateinische Vokabeln lernen...

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Du in Latein nur vom Latein ins Deutsche übersetzen musst, deckst Du immer das deutsche zu. Die andere Richtung lernen ist nicht notwendig.

Bei den unregelmäßigen Formen ist es aber notwendig, diese auch zu lernen.

Hallo MoccaJoghurt, am besten geht das Lernen mit Kärtchen, weil dann die Reihenfolge nicht festliegt, wie das bei Listen der Fall ist. Wenn du die Kärtchen digital verfasst, z.B. mit phase6 (www.phase-6.de), kannst du die Kärtchen automatisch in beide Richtungen abfragen lassen, ohne sie doppelt schreiben zu müssen. Ich würde empfehlen, die Vokabeln in beide Richtungen (L->D + D->L) zu lernen, denn dann macht es erst Sinn, den Genitiv bzw. die Stammformen mit zu lernen. Bei einem digitalen System brauchst du dir keinen Kopf zu machen, welche Reihenfolge man einhalten muss. Das System lässt sich auch für mehr als nur Vokabeln verwenden, z.B. Grammatik, Syntax etc. Man kann das System auf der Webseite kostenlos testen. Außerdem ist es nicht so teuer, deshalb auch für Studenten durchaus erschwinglich. Viel Erfolg beim Lernen.

Schreibe Dir Vokabelkarten - eine Seite deutsch, andere Seite Latein. Sieh Dir die eine Seite an, sage die Übersetzung und dreh dann zur Selbstkontrolle um. Die nicht gewussten Kärtchen kommen auf einen extra Stapel und werden dann nochmal angesehen. Wir lernen mit beiden Seiten, um die Flexibilität zu erhöhen, obwohl meist latein-deutsch übersetzt wird.

Was möchtest Du wissen?