Lateinisch für Anfänger...

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

medias in res vom veritas verlag kann ich dir auch empfehlen, das benutzen wir im Unterricht und es ist super praktisch aufgebaut. Du hast ''Letionen'' in denen immer ein Text ist (wird immer schwerer, aber so, dass man es nicht merkt) und daneben stehen Vokabeln und auch ein paar Eselsbrücken. Auf der nächsten Seite sind Grammatikalische Regeln/Infos und Übungen auf der Seite daneben. Das Buch ist wirklich toll und extrem verständlich erklärt. Lateinische Sätze selber schreiben solltest du eher nicht... Ich denke nicht, dass das was bringt und es ist noch dazu sehr schwer. Wenn du die Fälle drauf hast und die Regeln zu den Verben, kannst du es mal versuchen, aber das bringt nicht viel, wenn du es nicht so einfach korrigieren kannst, wie zB bei einem Buch mit Lösungen ;)

La123 02.09.2012, 09:59

*Lektionen

0

http://www.busuu.com/de#

:D hilft mir auch! da kannst du dich mit muttersprachlern unterhalten, was bei latein natürlich schwierig ist xD

schau einfach mal ob die sprache angeboten wird!

Einen Satz in Latein auf die Reihe zu kriegen, ist nicht so leicht wie im Englischen, etc.

Dafür musst du alle Vokabeln wissen, diese Vokabeln nach dem Fall mit der richtigen Endung bestimmen können und eben die jeweilige Zeit.( wo man noch wissen muss, ob es Indikativ oder Konjunktiv ist /und und und). Das ist nicht leicht und wird auch nie leichter :)

Lynx0 24.08.2012, 23:15

Danke :D

0

Die Sätze selbst zu schreiben, ist für einen Anfänger eine sehr schwere Aufgabe, es sei denn es sind supersimple Sätze. Auch Fortgeschrittene können das nur selten, es ist die Königsklasse! Im Lateinischen gibt es soviele grammatische Spezialitäten, die man nicht wirklich wissen kann- als Anfänger schonmal gar nicht. Das macht man dann im Lateinstudium. Du weißt sicher nicht, was ein Hyperbaton, ein Ablativus absolutus .... ist.

Erstmal musst du die Grundzüge, diverse Konjugationen, Deklinationen und Zeiten lernen. Allein mit Buch ist es nicht so einfach. Mach lieber einen Kurs.

Hmm, also am besten kaufst du dir irgendein Lateinbuch im Internet. Ich kann empfehlen: ROMA Ausgabe A. Irgendwo im Internet auf ebay oder amazon kannst du das sicher billig kaufen, denn Roma ist ein G9 Buch, und damit wird nicht mehr unterrichtet. Für den ersten Band solltest du dir einige Monate Zeit nehmen, und parallel vlt auch das Übungsheft ROMA Express kaufen, was du auch billig im Internet kriegst. In ROMA sind die Übersetzungstexte, die Vokabeln, und die Grammatik zu jeder Lektion. Es ist klar und übersichtlich gegliedert, und ich habe damit in der Schule Latein gelernt. Allerdings kann man damit auch sehr gut ohne Lehrer lernen. Ja, und ansonsten: Nimm dir Zeit für alles, wiederhol alles ab und zu, mach immer Übungen, denn das wichigste bei Latein ist, dass man Übersetzungsroutine hat und die Grammatoschen Strukturen erkennt. Die Wörter sollte man natürlich wissen, aber man kann sie auch im Wörterbuich nachschauen. Viel Erfolg!

Bevor man in Latein Sätze bilden kann, muss man erst die Endungen der Substandive, Adjektive und Verben kennen. Meistens beginnt man mit der a-Deklination.

Die Schülerin gehorcht der Lehrerin. Discipula magistrae obtemperat.

(magistrae ist z.B. der Dativ [wem] von magistra Lehrerin, obtemperare gehorchen wird zu obtemperat er,sie,es gehorcht.)

immer vokabeln lernen (immer wieder wiederholen)dann hast du schonmal die hälfte

Lynx0 24.08.2012, 23:14

Werd ich machen :D

0
Lynx0 24.08.2012, 23:14

Werd ich machen :D

0
user1381 24.08.2012, 23:32

NEIN! Vokabeln kann man zur Not nachschauen (sollte man aber nicht)!!!! Meine Erfahrung: In meinem LAteinkurs kann fast jeder die Wörter, aber bei der Grammatik haut es jeden hin, denn was nutzen die Wörter, wenn man die Grammatischen Strukturen nicht erkennt? Man muss vor allem Grammatikübungen machen und übersetzen!

0

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann lern immer Vokabeln und Gramatik :D

Lynx0 24.08.2012, 23:13

Schon, aber wie?! :D

0

Was möchtest Du wissen?