Lateinisch - beide Richtungen übersetzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe Latein in Ffm. studiert. Dort gab es die sog. Sprach- und Stilübungen (dreisemestrig im Grundstudium), wo LA-DE übersetzen trainiert wurde. Das Ganze ist eine wichtige und sehr sinnvolle Sache, um die lateinische Sprache richtig zu begreifen, wenn du dich ensthaft damit auseinandersetzen willst. Überlege dir einfach mal, wieviele Möglichkeiten es gibt, das deutsche "dass" im Lateinischen wiederzugeben: "quod", "ut", "quia", AcI. Erst so lernst du zu unterscheiden, warum der Lateiner was nimmt. Mir hat das sehr viel Spaß gemacht! Ich mache es bis heute noch gelegentlich, wenn ich mit meinen Schülern lateinische Theaterstücke inszeniere o. ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johann242
14.07.2016, 16:55

Udn ist es möglich, diese "Sprach- und Stilübungen" auch selbst so durchzuführen, dass man das hinterher fehlerfrei kann?

0

Also eines der Ziele des Latinistikstudiums ist die zumindest schriftliche Beherrschung der lateinischen Sprache. Da man jedoch nur im ersten Lernjahr DE-LA übersetzen muss, wage ich es nicht nur aus diesem Grund anzuzweifeln, dass das irgenjemand fordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johann242
13.07.2016, 22:58

Also ich kenne es so, dass teilweise Prüfungsaufgaben der Abschlussprüfungen noch aus einem solchen Teil gesehen und habe selbst schon eine solche Prüfung mit ansehen dürfen.

0

Was möchtest Du wissen?