Latein: wie spricht man das "ch" aus - eindeutig als "k" oder nicht?

3 Antworten

Die damaligen Römer habe das "c" wie ein "k" gesprochen, sowohl bei Cicero als auch Cäser und in "schola" dann eben auch, d.h. "schola" wird "skola" gesprochen. Wenn du einen PONS hast, kannst du da auch nachgucken, steht da alles drin.

Ich habe gelernt, dass selbst die Wissenschaftler es nicht genau wissen - wie du am schon angesprochenen Cäsar merken kannst. Von dem leitet sich nämlich unser "Kaiser" ab, was eindeutig für c => k spricht. Aber bei der censura (heute "Zensur") ist es ja genau andersrum.

Also würde ich mal annehmen, dass die Aussprache dialektal ist - so wie beim ch im Deutschen ja auch (Chemie wird zu Kemie, China zu Kina). Wenn eure Lehrerin also "pulker" sagt, würde ich das auch so machen - nur um auf Nummer sicher zu gehen, wenn's um die Noten geht.

Ich hab zwar nur kleines Latinum, habe aber gelernt das c (wenn es kein "ch" oder "sch" ist) als k ausgesprochen wird (außer bei Caesar und Cicero). Pulcher und schola also so wie's geschrieben wird, mit "ch" und "sch".

ne sie wurden damals auch "Käsar" und "Kikero" ausgesprochen, was heute meist falsch gemacht wird

0

@ kratzdistel:

Tut mir leid, für mich widersprichst Du Dir selbst.

0
@heikephs

c als k, ch als ch, sch als sch. Widerspuch? Sorry, vielleicht hatte ich's net verständlich genug ausgedrückt.

0

Was möchtest Du wissen?