Latein, wie lernen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sofatutor ist gut schau dir die vdeos an und schreib dir die Vokabeln ab oder lerne sie per Phase 6 über setzte die schon übersetzten Texte nochmal dass hilft bei beiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Latein ist ja auch schwer. Ich bin selbst schülerin und weuß was du meinst. Wichtig bei latein ist regelmäßig zu lernen -am besten jeden Tag. Außerdm musst dualtes unbedingt wiederhen,damit du nichts vergisst.
Du brauchst auch eine lernmethode.Ich zum Beispiel kann besonders gut lernen, wenn ich mir die Vokabeln aufschreibe. Andere lassen sich liever abfragen. Du musst herausfinden, wie du das am besten lernst.
Viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mann bin ich froh es abgewählt zu haben! Ich habe Stunden Vokabeln wiederholt, Nachhilfe genommen und die gramattik auf Lernzetteln zusammengefasst. Für Übungen würde ich nach einem weiteren Buch suchen. Da gibt es recht gute Übungsbücher. Mir hat am Ende eine Absprache mit dem Lehrer geholfen. Ich hatte ihn gebeten mich durchkommen zu lassen und sie erklärte mir, dass sie mir ne 4 geben kann, wenn ich sehr gut mit arbeite. Dabei ist nicht total wichtig alles richtig zu sagen. Man kann die Übungen ja auch für die Stunde vorarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte doch deinen Lehrer um ein Gespräch und stell ihm diese Fragen. Erstens kennt er dich und deine Stärken / Schwächen besser als wir hier, zweitens kann er dir bessere Hinweise auf zu seinem Unterricht passendes Übungsmaterial geben, drittens sieht er so, dass du dich wirklich bemühst.

Grundsätzlich kann ich dir zu zwei Dingen raten: Suche nach einem Verfahren des Wortschatzlernens / -wiederholens, das dir liegt (Vokabelkarten, PC-Programm, am Handy aufnehmen und sich selbst abfragen, Vokabeln mehrmals abschreiben, ...) und arbeite so nach und nach den gesamten bisher gelernten Wortschatz auf. Wiederhole außerdem systematisch die fünf Konjugationen und die wichtigsten Deklinationen (a-, o-, 3. Deklination; qui, hic). Wenn du das alles beherrscht, hast du schon einen Großteil der üblichen Fehlerquellen ausgeschaltet.

Und sei nicht enttäuscht, wenn du nicht sofort davon profitiert. Wenn du dich in einer Sprache verbessern willst, ist das eine langwierige Arbeit. Eine Woche Lernen und dann eine gute Note kassieren funktioniert leider nicht. Aber wenn du mehrere Monate hartnäckig dran bleibst, wirst du ganz sicher auch gute Ergebnisse erzielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachhilfe am besten. Nützt echt viel. Kann ich nur empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azallee
02.01.2016, 22:53

Ja, danke. Ich bekomme schon Nachhilfe.

0

Für Lateinvokabeln gibt es einen Trick, der nur am Anfang aufwändig ist: Wortstämme lernen und die dazugehörigen Ableitungen! Da kann man sehr viel auch für das Verständnis der Sprache lernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?