Latein Tipps gesucht!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe(r) Argjend,

Latein ist eine sehr strukturierte Sprache, alles funktioniert nach einem System. Wenn man also dieses System einmal geknackt hat, dann fällt das Lernen gar nicht mehr schwer. Ehrlich!

Hier meine Lern-Tipps, die für Grammatik und Vokabeln gleichermassen anwendbar sind:

  1. Vokabeln immer laut vorlesen (oder sogar singen!) beim Lernen. Die Vokabeln prägen sich dann wie TV-Werbung ein… ♪♪♪

  2. "Das Auge lernt mit", d. h. farbig schreiben und anstreichen - und das natürlich auch mit System, z. B. Verben grün, Präpositionen orange...

    • Karteikarten sind eine hervorragende Methode, aber nur sinnvoll, wenn sie konsequent angewendet werden (Nachteil: hoher Aufwand)
    • Lern-Plakate erstellen, z. B. Übersicht/Tabelle zu einem Thema (z. B. die Deklinationen!) auf einer Seite zusammenfassen. Die Plakate kann man sich an die Wand pinnen, sich aufs Bett legen und dann pauken... Nachdem alles sitzt kann man es von Zeit zu Zeit wiederholen.
    • Problem-Fälle rausschreiben: Alles, was Du Dir nicht merken kannst od. bei der letzten Klausur falsch gemacht hast, entweder auf einem Blatt zusammenfassen oder auf kleine Zettel/Karteikarten schreiben und wiederholen.
    • Mind-Maps anlegen: z. B. beim Vokabellernen eine Wortfamilie od. alles zu einem bestimmten Oberbegriff (z. B. Familie, Poltik,...) als Mind-Map darstellen. Man kann auch alle Wörter einer Wortfamilie als Mind-Map darstellen: iurare-schwören, iustus-gerecht, iustitia-Gerechtigkeit, iniuria-Unrecht, coniuratio-Verschwörung…
    • Hilfreich kann auch sein, Bildwörterbücher zu verwenden. Dann hat man zu einem Wort zusätzlich ein Bild als Verknüpfung. Kann man in der Bücherei ausleihen und dort rauskopieren.
    • Selbst abfragen: Stell Dir sozusagen selber einen Vokabeltest, damit Du weisst, ob die Vokabeln sitzen.
    • unterwegs lernen: Immer ein paar Vokabeln dabei haben, dann kann man unterwegs in der U-Bahn oder im Wartezimmer beim Arzt ein paar Minuten lernen
    • Täglich ein bisschen lernen ist besser als zwei Mal in der Woche fünf Stunden.
    • Regelmässiges Wiederholen: Auch Vokabeln aus vorherigen Lektionen von Zeit zu Zeit wiederholen
    • Lerngruppen bilden: Mit 2-3 Mitschülern eine Lerngruppe bilden und sich von Zeit zu Zeit treffen, um gemeinsam Lernstoff durchzuarbeiten und sich auf Klausuren vorzubereiten. Dies ist insofern auch hilfreich, als dass man sich gegenseitig helfen kann (offene Fragen beantworten, Aufgaben oder Inhalte nochmal erklären, die man noch nicht verstanden hat)

Natürlich ist es nicht so gemeint, dass alle diese Methoden gleichzeitig angewendet werden sollen. Vielmehr empfehle ich Dir, nur die Methoden zu verwenden, die Du persönlich am hilfreichsten findest.

Viel Erfolg! ☺

Danke Viel mal für diese lern-tipps :D

0

ganz einfaches auwendig lernen hat am anfang eh noch wenig dklinationen

lernen lernen lernen es gibt eselsbrücken aber wofür genau? lern das einfach auswendig...ich wär wegen Latein fast sitzengeblieben!

Ich bin in der Probezeit und Latein versaümt mir alles... Zb für die Deklinationen oder Konjugationen Eselsbrücken

0

Was möchtest Du wissen?