latein so richtig übersetzt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich nehme an, dass du den deutschen Satz ins Lateinische übersetzen willst;

Teil I

Aus der Ferne = Ablativus Separativus => ex longinquitate

iste ist ein Demonstrativpronomen mit peiorativem Nebensinn. Das hat hier nichts zu suchen.

videre muss konjugiert werden => video

ego steht nur zur Betonung. Hat hier nichts zu suchen.

te ist korrekt => te

=> Ex longinquitate te video

Teil II

conspicere heißt "etwas anschauen / erblicken" und steht immer mit dem Akkusativ dessen, was erblickt wird. Du suchst aber die Bedeutung "aussehen". Da würde man mit habitus einen Ablativus qualitatis bilden

=> oculi tristi habitu sunt = Deine Augen sind von traurigem Aussehen.

Das hört sich jetzt auf Deutscht vielleicht putzig an, wäre für einen Römer aber völlig korrekt gewesen.

Teil III

Hier würde auf jeden Fall ein sinngebender Konnektor stehen => nam = denn

eatenus bedeutet "insoweit, insofern." Das hat hier nichts zu suchen. => longe = weit

remotus esse = wegbewegt sein, setzt voraus, dass der Sprecher einmal da war - sonst könnte er ja nicht wegbewegt sein. Klar, oder? Ich nehme an, dass das hier aber nicht zutrifft. Deswegen wäre distare die korrekte Bedeutung.

=> nam longe disto

Teil IV

cornus ist der Außenflügel eines Heeresverbundes. Ala ist der Flügel eines Vogels. Dennoch darf der Ausdruck einen Flügelschlag entfernt sein nicht 1:1 übersetzt werden, weil er für das Deutsche idiomatisch ist. Flügelschläge waren bei den Römern keine Maßeinheit.

Vorschlag: minimo spatio separatus/a, tamen te numquam adepturus/a = getrennt durch eine winzige Distanz und dennoch dich niemals erreichen werdend.

Hört sich im Deutschen wieder etwas verquer an, wäre für einen Römer aber völlig korrekt. Bedenke, dass sich separatus und adepturus nach dem Genus des Erzählers richtet: Wenn der Sprecher weiblich ist, ist die Endung "a" (separata und adeptura); ist der Sprecher männlich oder unbekannt, bleibt die Endung us (separatus und adepturus).

=> Ex longinquitate te video et oculi tui tristi habitu sunt, nam longe disto, minimo spatio separatus/a, tamen te numquam adepturus/a.

LG

MCX

CodeRed77 20.10.2012, 20:00

danke für deine mühen und das du es so ausführlich gemacht hast und gut erklärt hast ^^

0

ex iste longinquitas videre ego te, ac tuus ocularis conspicere aeger, sum eatenus remotus nostrum, solum unus cornur ictus remotus, verum numquam iunctim

das ego benutzt man gewöhnlich nur, wenn man dem ich einen besonders starken ausdruck geben will... / nehme also besser die erste person von videre = video : ex istas longinquitas te video (iste muss in KNG zu longingquitas stehen)...

... ex istas longinquitas te video, ac tuus ocularis conspicet aeger, sum eatenus remotus nostrum, solum unus cornur ictus remotus, verum numquam iunctim

ansonsten hats gepasst würde ich sagen. schau die vielleicht mal die Konjugierten Verben mal an...

aber auch das klinkt halt für einen römer nicht all zu schön, aber er sollte verstehen was du meinst.

CodeRed77 15.10.2012, 17:15

ty ^^

0

na, das ist aber eng am Küchenlatein!

CodeRed77 15.10.2012, 17:08

joa hab ich mir auch schon gedacht xD weist du wie das richtig heist ? ^^

0

Was möchtest Du wissen?