Latein Satzanalyse?

3 Antworten

Also ich würde vermuten, dass bei mihi et amicis verba turpa facientibus ein Ablativus absolutus vorliegt. Hierbei ist facientibus das Partizip (PPA) und das Substantiv was im Ablativ steht ist dann mihi et amicis. Bei patrem meum verum essse liegt ein AcI vor, bei dem patrem meum der Subjektsakkusativ sein müsste und verum esse der Prädikatsinfinitiv.  Ostende ist dann Prädikat (es müsste Imperativ sein).



Von dem Satzteil „Ostende (Imperativ) et mihi et amicis“ hängt der AcI mit den Subjektsakkusativen „verba turpia“ und „patrem meum“ ab. Der Infinitiv, der zum Prädikat wird, ist somit „verum esse“. „facientibus“ ist ein PPA im Dativ Plural, dementsprechend rückbezüglich auf „et mihi et amicis“, das du als PC zu den Bezugswörtern übersetzen musst.

Zeig mir und den Freunden, die schändliche Worte machen, dass du auch mein wahrer Vater bist.

amicis verba turpia facientibus   PC mit amicis als Beziehungswort
patrem meum verum esse         AcI in Abhängigkeit von ostendere

facientibus ist ein Partizip Präsens Aktiv, im PC zuständig für Gleichzeitigkeit

esse ist ein Infinitiv Präsens, im AcI zuständig für Gleichzeitigkeit

---

Gruselige Konstruktion.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Was möchtest Du wissen?