Latein oder Spanisch? Was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Spanisch 63%
Latein 36%

12 Antworten

Da du schon länger Latein hattest, mag das reichen. Du hast eine solide grammatische Grundlage und bist im Leben in der Lage, die Bedeutung vieler Fremdwörter herzuleiten, das hilft einem nach meiner Erfahrung in vielen Situationen. Außerdem hilft dir Latein beim Erlernen einer romanischen Sprache sehr, etwa im Spanischunterricht. Ich an deiner Stelle würde mich für Spanisch entscheiden, es könnte dir auch später beruflich helfen. Bedenken solltest du allerdings: Ich weiß nicht, ob man für manche Studiengänge noch das große Latinum braucht. Wenn das der Fall und du mit einem solchen Studium liebäugelst, wäre Latein eher angesagt.

Spanisch

Hei AnnyMelly, Latein ist etwas, zum "klug" zu werden, Spanisch etwas, u durch dieWelt zu kommen. Wenn du hinreichend lange Latein hattest, um lateinische Begriffe in diversen Wissenschaften erläutern und kapieren zu können, reicht´s. Denn dann ist Spanisch nützlicher. Viel Erfolg! Grüße!

Spanisch

Da dir beide Sprachen Spaß zu machen scheinen, solltest du nach der Nützlichkeit entscheiden. Spanisch ist auf jeden Fall um einiges nützlicher als Latein, da es nicht nur den sprachlich-kulturellen Zugang zu vielen Ländern öffnet, sondern auch noch Pluspunkte für den beruflichen Lebenslauf bringt.

Spanisch

Ganz ehrlich: Spanisch. Es scheint dir ja viel Spaß zu machen.

Latein bringt dir gar nichts, wenn du es nicht später für das Studium brauchst (und selbst im Studium lässt es sich nachholen.)

All die Vorteile, die Latein bringen soll, kann man mit Spanisch ebenso erreichen. Mit Spanisch kannst du zudem auch eine weitere Sprache SPRECHEN.

Hallo,

auch wenn Spanisch als Sprache m.E. dem Französischen inzwischen den Rang in Wirtschaft und Industrie abgelaufen hat, und

Latein eine 'tote Sprache ist, das kleine oder große Latinum für manche Studiengänge aber dennoch gebraucht wird,

bleibt das letztendlich deine ganz persönliche Entscheidung.

Lasse folgende Punkte in deine Entscheidung einfließen:

  • deinen Berufswunsch: Welche der Sprachen ist dafür am wichtigsten?
  • deine persönlichen, privaten Interessen:

  • Machst gerne Urlaub in Spanien oder einem spanischsprachigen Land?

  • Hast du Beziehung, Freunde, Verwandtschaft in Spanien oder einem spanischsprachigen Land?

  • Findest du in deiner Familie, deinem Freundes- und Bekanntenkreis an Unterstützung, weil jemand bereits Spanisch gelernt hat oder spricht?

Ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

Spanisch

Ich habe auch Latein seit der 6. und Spanisch seit der E-Phase. Finde Spanisch leichter. Es sei denn man ist wirklich sehr gut in Latein, dann sollte man darüber nachdenken, weil bei Latein nicht mehr wirklich etwas Neues kommt, was auch ein Vorteil ist. Kannst du nicht beides machen? Bei mir geht das (bin jetzt in der Q1).

Hallo,

ich selber lerne Latein und die neuen Sprachen: Spanisch, Französisch und Englisch. Außerdem spreche ich fließend Portugiesisch, wodurch ich einen großen Vorteil bei den anderen Sprachen habe.

Ich würde in deinem Fall Spanisch sagen. Ich persönlich lerne Spanisch derzeit im 2. Lernjahr und finde das es eine sehr schöne und leicht zu erlernende Sprache ist.

Dir macht die Sprache Spaß, dass ist doch schon mal eine Motivation, um dich dort reinzuhängen und zu lernen.

Du gehst auf das Abitur zu, also mach es dir so einfach wie möglich und wähle die Sprache, die dir persönlich bislang am einfachsten fiel und welche dir am meisten interessiert.

Wenn du mit Latein noch nie Probleme hattest, würde es vermutlich auch Sinn machen, Latein weiterzumachen. Die Sprache lernst du schon länger und eventuell bist du in Latein sicherer.

Ein Vorteil von Spanisch ist, dass es eine "Neue" Sprache ist, die heute noch gesprochen wird. Latein wirst du nicht sprechen, allerdings kann es für einige Studiengänge schon sinnvoll sein, wenn man sein Latinum hat. Du kannst bei deiner Entscheidung ja auch mal überlegen, ob du schon einen Berufswunsch hast und ob du dafür Lateinkenntnisse brauchen könntest.

Spanisch kannst du aber vielleicht auch später im Berufsleben gebrauchen.

LG Jasmin

Spanisch

Oke, kommt drauf an Du sagst hattest nie Probleme in Latein

aber dir macht Spanisch mehr Spaß, das würde für mich bedeuten dein Lernwille ist zu Spanisch größer da du dich einfach "auf's Spanisch sprechen" freust im Gegensatz zu Latein (außer ich verstehs Falsch)

Fakt also; Wenn dir Latein nicht mehr soviel Spaß macht wie früher , wähls ab (Auch aus dem Grund für was braucht man Latein noch ~_~)

Und Spanisch fand ich schon immer schön (Hab Englisch/Französisch und Spanisch)

Ich finde Spanisch auch sehr schön, nur habe ich ziemlich große Angst, dass ich dann in den nächsten zwei Jahren es nicht mehr schaffe, weil es ja angeblich sehr schnell sehr schwierig wird...Deshalb habe ich meine Bedenken, die habe ich aber auch bei Latein, da ich dort genau so sehr fünf stehen könnte.

0
Spanisch

meine persönliche Meinung: ganz klar spanisch! Viel nützlicher und schöner!

Warum soll er es denn abwählen wenn es schöner ist häää?

0

Latein. Für mich viel nützlicher. Außerdem hast du das fach seit der 6. Klasse, da passt alles.

Latein

Weil du es schon besser kannst und länger hattest.

Latein

Wähle Latein ab! Norbert

Was möchtest Du wissen?