Latein? Ja oder Nein? Was denkt ihr?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich hatte nie Latein in der Schule, sondern Französisch, im Nachhinein hätte ich aber lieber Latein gelernt. Nicht nur, weil ich als Sprachwissenschafts-Student jetzt Vorteile hätte, auch weil ich aus Erfahrung sagen kann, dass trotz der Umstellung auf das Bachelor-Master-System noch in vielen Fächern, v.a. aus den Geisteswissenschaften, altsprachliche Kenntnisse noch immer vorausgesetzt werden - meist spätestens im Master-Studium.

Mir selbst ist Latein leicht gefallen, ebenso meinem ältesten Sohn. Mein Mann hat wegen Latein eine Klasse wiederholt und auch meine Tochter hatte große Schwierigkeiten. Ich glaube, dass du später mit Spanisch mehr Möglichkeiten hast. Man braucht Latein auch für immer weniger Studienfächer.

Ich habe 3 Jahre Latein gemacht und war schlecht. (3x5 auf dem Zeugnis) Dann bin ich zu spanisch gewechselt; immer noch so schlecht. Moral: Nimm was DU willst! Es nützt nichts was anzufangen was du nicht magst (bei mir: spanisch). Es hängt aber auch davon ab was du machen willst; Latein is gut für Literatur Und spanisch für sprachen.

Nimm lieber Spanisch. Latein heißt wirklich viel auswendig zu lernen. Ich habe Latein immer gemocht aber muss schon zugeben dass es einen immensen Lernaufwand hatte, weil man einfach kein "Sprachgefühl" entwickelt (ja klar wie auch bei ner Sprache die nicht mehr verwendet wird).

Hallo Bibi222:

Ich bin erklärter Lateinfan und trotzdem kann ich dir nicht wirklich raten. Leicht ist beides nicht. Vielleicht könnte es ein Anhaltspunkt sein, dass du in Mathe schwach bist: Latein ist auch sehr strukturiert, eben keine gesprochene Sprache. Solltest du ein Sprachtalent haben und gerne frei sprechen, wäre wohl Spanisch die bessere Wahl. Latein erfordert fast analytisches Denken und Nachdenken. (ähnlich mathematischem Denken)

Ich wünsche dir eine gute Entscheidung!

bibi8888

Ich habe Latein gelernt, es ist eine schöne Sprache. Es gibt einige Foren, wo man auf Latein schreiben kann, und es kann eine internationale Sprache sein. Wenn du dich im Geschichte, im Literatur oder in der römische Kultur interessiert, dann wähle Latein. Sonst wähle Spanisch.

Also ich fand Latein in den ersten 2 Jahren noch ok aber im 3 Jahr war es dann total schwer dass ich nicht mehr mitgekommen bin und die Schule gewechselt hab

Habe Latein gewählt und meine Noten wurden in 4 Jahren immer schlechter in dem Fach, falls es auf unserer Schule Spanisch geben würde hätte ich das genommen :I

Hey also ich habe und anfangs hatte ich auch meine Schwierigkeiten doch inzwischen macht es ziemlich Spaß. Nur du musst Wissen Latein ist eine tote Sprache und Spanisch nicht das sprechen immerhin noch welche ;) LG

LATEIN IST SOO EINFACH! Wir hatten in unserer Klasse einen Schnitt von etwa 5,3 ( Schweizer System, das ist 6 das Beste) Es ist Zwar nur auswendig lernen aber nichts was man begreifen muss...(wenn du es auswendig lernst, kannst du latein)

Ich habe selbst latein . Wenn du dir gut sachen merken kannst ist es eigentlich relativ einfach. Man muss viel auswendig lernen. Aber an sich würde ich spanisch wählen da es auch gesprochen wird.

Lateinisch kann man leichter lernen, weil viele deutsche Wörter von dem lateinischen stammen.

Jedoch kann man heutzutage kein Latein mehr sprechen (nicht viele). Spanisch dagegen kann man noch sprechen, da es eine aktuelle Sprache ist.

angeliclocket 09.06.2014, 19:24

"Lateinisch kann man leichter lernen, weil viele deutsche Wörter von dem lateinischen stammen."

.......der Satz ist auf sovielen Ebenen falsch...deutsche Wörter von dem lateinischen stammen T-T aiaiaiaiaia

0

Würde nicht sagen, dass eins von beiden leichter ist..es kommt darauf an, wofür du dich interessierst.

Latein is viel leichter als spanisch! Hab Latein und meine Schwester hatte spanisch. Wähl niemals spanisch!

Bibi222 09.06.2014, 19:19

Wieso?

0
Frapegruit 09.06.2014, 19:20

Spanisch ist auf keinen Fall schwieriger! Latein bringt dir nen feuchten Dreck, mit wem willst du denn bitte Latein sprechen? Kannst vielleicht die Römer ausbuddeln und mit denen ein bisschen quatschen...

Spanisch ist eine der am häufigsten gesprochenen Sprachen weltweit, das bringt dir viel mehr!

0
bibi8888 09.06.2014, 20:58
@spacejumper77

Latein kann man zwar nicht mehr sprechen, aber die Sprache vermittelt viel mehr als das: Grammatikalisches Basiswissen, kultuerelles und geschichtliches Verständnis, Bildung, eigenes Denken, Ruhe und Disziplin.......Latein hat mehr zu bieten als man vermutet :-)

1

Was möchtest Du wissen?