Latein: Ich soll einen sehr langen, verschachtelten Satz die Haupt- und Nebensätze bestimmen...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aber ist "Platonis memoria et litteris consecrata" nicht ein eingeschobener Nebensatz?

Dann stünden schon mal rein vom Editorischen her Kommata... ;-) Und zusätzlich: Nein, "consecrata" ist (hier wohl eher attributives und nicht prädikatives) Partizip zu "magnitudo" (formal, inhaltlich vielleicht auch zu den beiden anderen Subjekten "ratio" und "varietas"), ergänzt durch die beiden Ablative "memoria" und "litteris"!

Und der ut-Satz ist ja ein Relativsatz... geht dieser bis quaereremus oder nur bis tegerermus?

Der ut-Satz ist ein Relativsatz?!? Hä?!? Der ut-Satz ist ein ut-Satz und geht bis zum Schluß des Satzes: ut ... tegeremus, ... levaremus et ... quaereremus.

Sorry, ich hatte vorhin vergessen: Es ist am Ende ja noch ein Nebensatz eingeschoben, nämlich ein indirekter Fragesatz (=> Konjunktiv! (vielleicht aber auch nur durch attractio modi)), der syntaktisch die Rolle des AO zu "quaereremus" hat.

Struppix

FranciEli 28.10.2012, 18:03

also das mit dem ut-Satz ist ein Relativsatz ist natürlich totaler Mist...

das problem ist nur, bei quo socratem... fängt eine relativische Satzverschränkung an, aber socratem usum arbitrabamur ist ganz sicher ein AcI (das erkennt man auch in der Übersetzung) und diese Verschränkung wird, glaube ich, von dem ut-Satz unterbrochen. Slso mein eigentliches Problem ist, ich weiß nicht wie diese relativische Satzverschränkung aussehen oder benannt werden soll...

aber vielen vielen Dank für deine Hilfe! :)

0

OK, es ist ein Cicero-Text (hätt' ich ja gleich ergoogeln können) (Tusc. V 5): Es muß heißen: "varietas" und "levaremus":

Gliederung: HS: Cuius ... philosophorum (HA-Prädikat: effecit) Alles, was danach kommt, sind NS! 1) e quibus ...: Relativsatz (Bezugswort: genera) a) quo ...: Relativsatz 2. Grades (Bezugswort: id) b) ut ... tegeremus ... levaremus ... quaereremus: Explikativer ut-Satz, der die "Art/Methode zu Philosophieren" näher beschreibt, die - "wie wir glauben" - Sokrates angewandt hat: "nämlich daß ..."; steht auf derselben Stufe wie der "quo"-Satz.

Italienische Übersetzung unter: http://www.progettovidio.it/forum2/read.asp?id=7974&topic=1916

Langt das? ;-)

VG Struppix

FranciEli 28.10.2012, 16:49

Vielen Dank :)

aber ist "Platonis memoria et litteris consecrata" nicht ein eingeschobener Nebensatz? und der ut-Satz ist ja ein Relativsatz... geht dieser bis quaereremus oder nur bis tegerermus?

0

Jetzt wirklich das letzte Mal zu dem Text:

Ja, der a. c. i. steckt NUR in dem kurzen quo-Satz! "Verschränkt" ist er deswegen, weil wir das im Deutschen so nicht nachahmen können: => "... von der wir glauben, daß S. sie verwendet hat" Der Römer denkt: "die Sokrates verwendet zu haben glauben wir" => kein Deutsch!

S.

FranciEli 28.10.2012, 21:38

Danke! :)

0

Also bevor ich jetzt die ganze HA mache (...), noch ein letztes:

Das problem ist nur, bei quo socratem... fängt eine relativische Satzverschränkung an,

Das ist schon richtig...

aber "Socratem usum arbitrabamur" ist ganz sicher ein AcI

Auch das ist richtig! ;-)

(das erkennt man auch in der Übersetzung)

Arbeitest Du mit einer dt. Übersetzung, oder meinst Du die italienische, die ich genannt habe? Es GIBT auch deutsche Übersetzungen im Netz...

und diese Verschränkung wird, glaube ich, von dem ut-Satz unterbrochen

Das ist nicht richtig: Ausführlich heißt der a. c. i.:

Arbitrāmur Socratem hōc (Abl.-obj. bei "ūtī"!) ūsum esse. = "Wir glauben, daß Sokrates diese (sc. Methode (genus)) angewandt hat."

Und dieses "hōc" (also diese Methode) wird durch den ut-Satz (ut explicativum) näher spezifiziert! Ist es jetzt klarer?

S.

FranciEli 28.10.2012, 20:03

ich arbeite mit einer deutschen Überestzung...

zu der relativischen Satzverschränkung... das hab ich noch nciht ganz verstanden.

also ist die relativische satzeinschränkung ist quo sacratem usum aritrabamur nur darin steckt ein AcI. Die relativische Satzeinschränkung wird dann vom ut-satz besser beschrieben, also bezieht sich auf diese relativische satzverschränkung?

danke, dass du so viele fragen beantwortest!

0
FranciEli 28.10.2012, 20:03

ich arbeite mit einer deutschen Überestzung...

zu der relativischen Satzverschränkung... das hab ich noch nciht ganz verstanden.

also ist die relativische satzeinschränkung ist quo sacratem usum aritrabamur nur darin steckt ein AcI. Die relativische Satzeinschränkung wird dann vom ut-satz besser beschrieben, also bezieht sich auf diese relativische satzverschränkung?

danke, dass du so viele fragen beantwortest!

0

Ist oben "varietas" oder "veritas" gemeint?

Struppix 28.10.2012, 08:09

Auch mit der Form "leveremus" fang' ich nichts an...: Tippfehler?

0

Was möchtest Du wissen?