Wie kann man in Latein I-Konjugation und Mischkonjugation auseinander halten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geht nur über die Stammformen, die man beim lat.Verb immer mitlernen muss:

i-Konjugation: audire, audio ... (also i im Infinitiv und in der 1.Pers.Präs.)

gem.Konjugation: capere, capio... (kurzes e im Inf. = kons.Konj. / i in der 1.Pers.Präs. = i-Konj. also ist es gemischt) Dazu gehört z.B. auch facere, facio...

kons.Konj.: regere, rego... (kurzes e im Inf. / nirgends ein i, also konsonantische Konj.)

e-Konjugation: delere, deleo... (langes e im Inf. und in der 1.Pers.Präs.)

die anderen haben es dir ja eigentlich schon beantwortet:

es geht über das Lernen des INFINITIVS!!!


audio ---> Infinitiv = audire

(Infinitiv-Endung = -ire --> also i-Konjugation)


capio ---> Infinitiv = capere

(Infinitiv-Endung = -ere ---> gemischte Konjugation)

oder wenn du es dir vielleicht einfacher merken kannst (aber nicht ganz korrekt)

--> konsonatische Konjugation + i-Einschub

[der i-Einschub findet sich nämlich nur bei der 1. Person Sg und der 3. Person Pl., daher nennt man diese Konjugation, die die gleiche Infinitiv-Endung wie die konsonantische Konjugation hat, auch die gemischte]


Wichtig für dich ist nur, wenn du ein Verb in der 1. Person Sg. Präsens hast, dass du weißt, wie der dazugehörige Infinitiv heißt und dann kennst du auch die Konjugationsart!!


Bei der I-Konjugation ist ein Strich über dem i.

Was möchtest Du wissen?