Latein Hausaufgaben...bitte helfen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du einen Satz bestimmen willst, kommt euer nicht allein vor.
euer gehört zur Wortart der Possessivpronomen.

In einem Satzteil kommt es gewöhnlich zusammen mit einem Substantiv vor und bildet dann gemeinsam mit diesem ein Subjekt, Objekt oder etwas anderes.
Ich will euer Bruder sein. (Prädikatsnomen)

Hauptsatz:
Oft                       adverbiale Bestimmung der Zeit
arbeitet                 Prädikat
mein Vater            Subjekt
auch                     adv. Best. der Art und Weise (strittig)
auf den Feldern     adv. Best. des Ortes

Nebensatz (Relativsatz):
die                        Akkusativobjekt (Relativpronomen)
euer Großvater      Subjekt
besitzt                   Prädikat

3
@Volens

oft = Häufigkeit

Ein Pronomen kann nicht gleichzeitig Objekt sein.

1
@Hooks

Ich habe das Relativpronomen in Klammern zur Information dazugeschrieben, um der FS zu erläutern, wie die Bezüglichkeit ist.
Im Satz ist das Relativpronomen selbstverständlich das Akkusativobjekt.
wen oder was besitzt der Großvater?  die (nämlich: die Felder)

Aber danke, dass du dir Gedanken machst.
Ich haue ja auch bei flottem Arbeitstempo manchmal daneben, hier aber nicht.

3
@Volens

Oh, entschuldige bitte! Ich habe hier Wortart und Satzglied verwechselt.. ja, es war bereits spät...

1

Euer ist ein Possessivpronomen ebenso wie mein.

Vielen dank weißt du vielleicht auch was auch ist ?? Das fehlt mor noch

0

Du mußt versuchen, eine Frage zu finden, die als Antwort "auch" hat.

Ich würde fragen: "Wie tut er das?" - Auch. Also Adverb.

Notfalls gibst Du in Deine Suchmaschine ein: "auch" + "Wortart".

http://www.duden.de/rechtschreibung/auch_Adverb

Vielen dank!!!!

1
@MelinaAF

Hast Du das jetzt begriffen, wei das geht? Du fragst also, wie/wo der Vater arbeitet: auch (auf den Feldern). es erklärt also das Arbeiten näher.

1
@Hooks

Frage, wie tut er das? Antwort, auch tut er das?? @Hooks, das kann so nicht stimmen.

2
@Barbdoc

Die Art und Weise erfragt sich nicht nur mit wie? 
In Anbetracht von Ersatzwörtern wie ebenfalls, gleichermaßem u.Ä. tendiere ich auch (ebenfalls (!)) zu modal.

2
@Volens

Der Einfachheit halber habe ich meinen Kindern begebracht, immer dasselbe Fragewort zu benutzen, auch wenn es merkwürdig erscheint.

"was für ein?" = Attribut (oder Attributsatz = Relativsatz)

"wer?" = Subjekt
"wen?" = Akkusativobjekt

Bei den letzten beiden gehört offiziell das "oder was" dazu. Meiner Meinung nach verwirrt das aber nur, weil es in beiden Fällen benutzt wird.

Und beim Adverb dann eben die Frage: "Wie wird das Prädikat getan?"

1
@Hooks

Bei "wer oder was?" und "wen oder was?" ist es aber nicht so klug, auf die Doppelfrage zu verzichten, weil man zwei Genera damit abdecken muss: Maskulinum und Neutrum.

Oder man müsste auch nach Sachen mit wer? oder wen? fragen. Das wird einem Kind aber wegen des Artikels das schwerfallen.

1
@Volens

Nein, das geht schon. Unterschätze die Kinder nicht! Bei Sachen kann man sich doch gut vorstellen, daß sie lebendig seien (unsere Autos haben alle Namen ;-).

Ich habe eher die Erfahrung gemacht, daß beid er Doppelfrage nur das "was?" hängenbleibt und man sich dann doch wieder vertut.

0

Diese Frage hast du schonmal gestellt..

Was möchtest Du wissen?