Latein - Grammatik! Hilfe?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Deponens (pl. Deponentien oder verba deponentia; v. lat.: dēpōnere = ablegen, weglegen) ist ein Verb, welches nur in Passivformen existiert, dabei aber aktive Bedeutung hat.

Konjunktiv Imperfekt:

Infinitiv+(-re)+Imperfektendung

Beispiel: amat—>amaret

Konjunktiv Plusquamperfekt:

Perfketstamm+-isse+Inperfektendung

Beispiel: amat—> amavisset

Die reinen Übersetzungen der verschiedenen Zeiten sind folgende: Präsens: er/sie/es MÖGE rufen; Imperfekt: er WÜRDE rufen; Plusquamperfekt: er HABE gerufen; Plusquampferfekt: er HÄTTE gerufen; im Futur gibt es keinen Konjunktiv. ABER: Beim Konjunktiv kommt es immer darauf an, ob er im Hauptsatz oder im Nebensatz steht. Im Nebensatz wird er meist nicht übersetzt. Im Hauptsatz gibt es verschiedene Verwendungsmöglichkeiten des Konjunktivs. Er kann entweder einen Wunsch ausdrücken, einen Irrealis, Verbot, Gebot oä.

Wie schwer findet ihr Latein?

Hi, ich fange in ein paar Monaten (nächstes Schuljahr) an, in der Schule Latein zu lernen und wollte mal so wissen, für wie schwer ihr die Sprache haltet, denn ich sehe Leute oft behaupten, dass Latein ganz einfach ist und andere meinen widerum, Latein sei sehr schwer.

Also könnte mir jemand sagen, ob und wie schwer Latein ist und was explizit die schweren Sachen sind. Für wie schwer man eine Sprache hält, ist natürlich subjektiv.

Lg

...zur Frage

Wie kann man Aktiv Sätze im Futur Imperfekt Perfekt und Plusquamperfekt ins Passiv setzten?

...zur Frage

Konjunktiv Imperfekt - Irrealis der Gegenwart (Latein)?

Ich bin total verwirrt. Gestern hatten wir in Latein einen Hauptsatz, der Konjunktiv Imperfekt enthielt. Unsere Lehrerin hat darauf hin gefragt, wie Konjunktiv Imperfekt im Hauptsatz heißt und ich habe geantwortet: Irrealis der Gegenwart.

Daraufhin meinte sie, es sei falsch, denn Irrealis der Gegenwart werde mit dem deutschen Konjunktiv | übersetzt (Ich sei, Er werde, er lese,...) Ich war total verwirrt, denn Konj. Imperfekt wird ja wie im folgenden Beispiel übersetzt: Ich würde glauben, ich wäre verrückt.

Sie meinte aber, das sei Irrealis der Vergangenheit und Konj Plusquamperfekt sei dann Irrealis der Vorvergangenheit.

Ich verstehe jetzt gerade garnichts mehr... Vorher war ich immer davon überzeugt:

Konjunktiv Präsens: Potentialis der Gegenwart (Übersetzung mit "Lasst uns", "Soll", zweifelnde Frage, "hoffentlich") Konjunktiv Imperfekt: Irrealis der Gegenwart (Übersetzung: Würde+Inf. Präsens -> Bsp: Ich würde gehen.) Konjunktiv Plusquamperfekt: Irrealis der Vergangenheit. (Übersetzung: Wäre+Inf Perf -> Bsp: Ich wäre gegangen.)

Habe ich Recht oder meine Lehrerin? Ich bin so verwirrt...

...zur Frage

Konjunktiv Präsens /Imperfekt / Plusquamperfekt (Latein)

Hallo

Meine Frage ist, weil Konjunktiv Imperfekt im Lateinischen wird ja gleichzeitig übersetzt und Konjunktiv Plusquamp. nachzeitig ? Ist dann Konj. Präsens vorzeitig? Wie sieht das dann aus? Könnte mir jemand zu allen drei ein Beispiel geben? Und wie sieht das mit Hauptsatz und Nebensatz aus? Also ich weiß schon, dass man den Konjunktiv Im Hs übersetzen muss und im Ns (außer si-Sätze) nicht. Aber wie sieht das mit den verschiedenen Zeiten aus?

Danke!!

...zur Frage

Gibt es den Konjunktiv II: nur im im Plusquamperfekt, Präsens oder Futur oder nur im Perfekt, ...?

Hi Gibt es den Konjunktiv II: nur im Plusquamperfekt, Präsens und Futur oder nur im: Perfekt, Präsens und Futur?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?