Latein Futur?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Guten Tag,

Das Futur ist die Zukunft und wird wie im Deutschen übersetzt.

Bei der Bildung des lateinischen muss man aber unterscheiden.

Für die a- und e- Konjugation nimmt man den Präsensstamm und hängt bo, bis, bit, bimus, bitis, bunt an.

Für die konsonantische, gemischte und i-Konjugation nimmt man den Präsensstamm und hängt (i)am, es, et, emus, etis, ent an.

amabo (ich werde lieben), amabis, amabit, amabimus, amabitis, amabunt

monebo, monebis, monebit, monebimus, monebitis, monebunt

fugam, fuges, fuget, fugemus, fugetis, fugent

faciam, facies, faciet, faciemus, facietis, facient

audiam, audies, audiet, audiemus, audietis, audient


Dann gibt es noch das Futur II/Futur exakt (Vorvergangenheit) für einen Zustand, der in der Zukunft schon erreicht ist.

Perfektstamm + ero, eris, erit, erimus, eritis, erint

amavero, amaveris, amaverit, amaverimus, amaveritis, amaverint

monuero, monueris, monuerit, monuerimus, monueritis, monuerint

fugero, fugeris, fugerit, fugerimus, fugeritis, fugerint

fecero, feceris, fecerit, fecerimus, feceritis, fecerint

audivero, audiveris, audiverit, audiveritis, audiverint

Das Futur II wird meist als Parallelfutur in Verbindung mit einem Futur verwendet, auch meist in Bedingungssätzen mit si.

Si cenavero, mox pensa mea faciam.

Im Deutschen übersetzt man hier entweder mit Präsens oder Perfekt.


LG Grammaticus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?