Latein-Frage-Experten-Gerundiv/Deutsch—Bitte Antworten?

1 Antwort

Verbalsubstantiv: z. B. das Lesen - Aus dem Verb lesen wurde das Substantiv Lesen.

Verbaladjektiv: das zu lesende Buch - Es steht als Adjektiv neben einem Substantiv und muss im Lateinischen mit diesem in Kasus, Numerus und Genus übereinstimmen.

Verbalsubstantiv: das Lesen

Infinitiv: lesen

Das Gerundivum kann auch in einem anderen Fall als dem Nominativ stehen, z.B:

Ich gebe ihm das zu lesende Buch (Akkusativ).

Attributives Gerundium: Ein zu lesendes Buch ... (Der Satz ist noch unvollständig). Was für ein Buch?

Prädikatives Gerundium: Das Buch IST ein zu lesendes (das heißt, es muss gelesen werden).

Im Lateinischen gibt es das Gerundium im Genitiv, Akkusativ und Ablativ, zum Beispiel:

ars dimicandi - die Kunst des Kämpfens (Genitiv)

0
@Katharina894

1)Ja,aber ein Gerundium kann auch mit einem Infinitiv übersetzt werden—>deswegen die Frage, warum dann das Gerundium als ein Verbalsubstantiv gennant wird —>denn es geht doch nicht nur die Übersetzung eines Substantivs ,sondern auch eines Infinitivs ?
2)Und warum wird nun ein Gerundium als ein Verbaladjektiv genannt ,es kann doch auch mit einem Infinitiv übersetzt werden und nicht nur die Übersetzung eines Adjektivs ?

0
@Sarahmoro

Im Lateinischen ist das Gerundium eben kein Infinitiv, nur in der deutschen Übersetzung. Typisch für den lateinischen Infinitiv sind Endungen wie -are, -ere, -ire.

1
@Katharina894

Aber ein Verbalsubstantiv ist doch nur eine andere Bezeichnung für Infinitiv?
Aber im Lateinischen ist es doch nur in der deutschen Übersetzung ein Infinitiv?Und dann im Lateinischen ein Substantiv?
Dann stimmt doch die Bezeichnung Gerundium =Verbalsubstantiv nicht ?

Das verwirrt mich jetzt ?🥺

0

Was möchtest Du wissen?