Latein Arbeit Tricks

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da normalerweise in einer Arbeit ein Text übersetzt werden muss, empfehle ich zwei Sachen:

1) Kontrolliere, ob der Text / die Sätze Sinn machen. Wenn nicht, ist er falsch!

2) Kontrolliere, ob du wirklich JEDES Wort übersetzt hast. Oft werden einzelne Worte oder ganze Wortblöcke vergessen. Das ist ärgerlich und "teuer".

LG & viel Erfolg!

MCX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo HamburgHaenger,

meine Nachhilfeschüler werden von ihren Lehrern dazu angehalten folgende Abkürzungen über die passenden Satzteile zu schreiben:

S = Subjekt

AO = Akkusativobjekt

DO = Dativobjekt

P = Prädikat

SimP = Subjekt im Prädikat

Akk.d.B. = Akkusativ der Bewegung (z.B. in hortum)

Adv.B.d.O= Adverbiale Bestimmung des Ortes (z.B. in horto)

Adv.B.d.M = Adverbiale Bestimmung des Mittels (meist Abl.instrumentalis)

PN = Prädikatsnomen

SA = Subjektsakkusativ

OA = Objektsakkusativ

PI = Prädikatsinfinitiv

PC/ Vorz. = Participium coniunctum mit PPP

PC/ Glz. = Participium coniunctum mit PPA

PC/ Nchz. = Participium coniunctum mit PFA (oft mit finaler Bedeutung)

Abl.abs./Glz. = Ablativus absolutus mit PPA

Abl.abs. /Vorz. = Ablativus absolutus mit PPP

NS = Konjunktion

GA = Genitivattribut

AA = adjektivisches Attribut

App. = Apposition

Wenn du das halbwegs richtig gemacht hast, fällt das Übersetzen leichter.

LG Octopamin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?