Latein // Wie war Reisen in der Antike?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sicher war es auf römischen Strassen nur selten, zum Thema Strassenräuber (zeitweise und regional eine ebensolche Plage wie Seeräuber) vgl. Apuleius (Der goldene Esel) und zu weiteren Schwierigkeiten/Gefahren von Reisen in der Kaiserzeit die anderen lat. und griech. Romane dieser Epoche. Für Seereisende war eine Gefangennahme durch Piraten mit anschliessendem Verkauf auf dem nächsten Sklavenmarkt oder "Rückgabe" gegen Lösegeld recht wahrscheinlich (wenn wir den entspr. Geschichten über bekannte Persönlichkeiten glauben), zumindest in Zeiten, wo nicht gerade eine starke Seemacht (z. B. die Römer, wenn sie mal keinen Bürgerkrieg hatten) für Ruhe sorgte. Sowohl der Philosoph Plato wie auch (in seiner Jugend) der spätere römische Imperator Caesar sollen von Piraten gefangen worden sein.

linguista 11.07.2013, 00:00

Danke für den Stern ;)

0

Was möchtest Du wissen?