Lassen sich Stromkosten und Internet bei nebenberuflicher Tätigkeit zu Hause steuerlich absetzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn deine Wohnung nur ein Zimmer hat, kannst du dieses aber nicht als Arbeitszimmer absetzen. Dann wäre es ein Gewerbestandort. Dieses musst du anmelden nachdem dein Vermieter dir die Genehmigung dazu erteilt hat (und dann vermutlich den höheren Mietpreis einer Gewerbewohnung berechnet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst ein Kleingewerbe anmelden sobald Du Nebenberuflich auf Selbstständiger Basis Geld verdienst. Wenn Du dein Nebeneinkommen nicht angemeldet hast aber die Ausgaben absetzen willst dann hast ganz schnell Ärger mit dem Finanzamt und das wird ganz schön teuer. Setze Dich entweder mit dem Finanzamt oder deinem Steuerberater in Verbindung und Frage alles nach. Vorsicht ist auch geboten wenn Du bereits schon etwas dabei verdient hast in der Vergangenheit, dann setze Dich als erster mit deinem Steuerberater zusammen da das Finanzamt sofort heraushört dass da schon ein Einkommen war.......also Vorsicht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ngudan
15.05.2016, 14:38

Danke für die Info. Aber ein Gewerbeschein liegt seit 2 Jahren vor und das Finanzamt wurde auch schon informiert, dass ich Kleinunternehmer bin. Das wurde schon berücksichtigt! Gewinn/Verlustrechnung wurde vor einem Jahr erstellt. Bei der Steuererklärung vor einem Jahr habe ich aber einige Ausgaben nicht berücksichtigt, die ich diesmal genauer unter die Lupe nehme. Das mit der Anmeldung zum Nebeneinkommen ist schon erledigt!

0

Generell ja, aber dazu musst du das Gewerbe auch anmelden und dich mit einem Steuerberater zusammensetzen, der genau weiss wieviel Prozente absetzbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einkommensteuergesetz (EStG)

§ 4 Gewinnbegriff im Allgemeinen

(...) (4) Betriebsausgaben sind die Aufwendungen, die durch den Betrieb veranlasst sind. (...)

Damit hast Du die Antwort auf Deine Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Zimmer nicht, es muss immer ein extra Zimmer als Arbeitszimmer sein. Internetkosten kannst du in Höhe von 50% gelten machen, maximal aber 18€ monatlich. Strom nicht, denn das ist ja derbe minimal. Du müsstest dir genau ausrechnen, wieviel dein Rechner verbraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?