laserpointer mit handyladekabel betreiben

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier hilft ein simpler Spannungsregler wie der LM317.

http://www.dieelektronikerseite.de/Tools/LM317.htm

Als R2 kann man auch ein Präzisionspoti verwenden dass einen etwas größeren Widerstand hat als der Rechner ausspuckt. Dann kann man die Spannung mit einem Multimeter genau einstellen. Denn einen genau passenden Widerstand für 3V wird man nicht kaufen können. R1 = 240 Ohm und für R2 einen 500 Ohm (oder 1k Ohm) Spindeltrimmer verwenden. Multimeter dran, einstellen und einen Tropfen (Nagel-)Lack auf die Stellschraube damit sich nichts verstellen kann.

Die Stromangabe auf dem Netzteil bezieht sich auf die maximale Belastbarkeit. Das kann man wie die maximale Zuladung eines Autos betrachten. Man kann Ladung ins Auto legen, muss aber nicht. Man kann die maximale Zuladung auch überschreiten nur kann dann irgendwas mehr oder weniger schnell kaputt gehen.

also reicht es nicht einen von dir genannten spannungswandler (: http://www.conrad.de/ce/de/product/130312/UNIVERSAL-SPANNUNGSREGLER-BAUSTEIN/SHOPAREA17336&promotionareaSearchDetail=005 ) zu verwenden? meine vorstellung ist gerade: spannung vom ladegerät (5,7 volt) an den spannungsregler (eingang) und den pointer an den spannungsregler (ausgang). klingt für mich so also würde man damit super die spannung von 5,7 auf 3 volt bekommen. oder liege ich da falsch?

0
@simba2804

Das ist ein auf einem LM317 basierendes Komplettnetzteil. Der Regler selber ist das Teil wo IC1 dran steht. Dazu ist in der Platine noch ein Gleichrichter (unnötig, ist schon Gleichstrom), ein Siebelko (Muß nicht so groß sein da das Handynetzteil schon gute Gleichspannung liefert), zwei Entstörelkos (die braucht man auf jeden Fall) und ein billiges Poti (Spindeltrimmer wäre besser).

.

Man kann das Ding nehmen, sollte aber den Gleichrichter entfernen da der 1,4V "klaut" und dann nicht mehr genügend Spannung für den LM317 Regler übrig bleibt.

Selber aus Einzelteilen bauen ist allerings billiger und nicht wirklich schwieriger. Einfach mal das Datenblatt zu dem Ding runterladen, da ist der Schaltplan drin. Den Gleichrichter und den großen Kondensator kann man weg lassen, das Poti ersetzt man durch einen Spindeltrimmer mit 1k Ohm, das Reicht für die angestrebte Ausgangsspannung!

0

1mW ist nicht der Strom sondern die Leistung.Wenn du in die Plusleitung 3-4 Dioden zB. 1N4002 oder 1N4148 in Reihe schaltest(a.0,7V Spannungsabfall) bleiben ca.3Volt für den Laserpointer.

ja klar leistung :D aber der strom macht dann nichts aus? also die 800mA... das regelt der pointer dann selber oder sehe ich das falsch? und ich bin mir jetzt nicht sicher wegen den diodenbezeichnungen... meintest du etwa so eine diode: http://www.conrad.de/ce/de/product/162221/DIODE-1N4002-100V1A?

0
@simba2804

der Pointer regelt das selber.Die 800mA ist der Strom,den das Netzteil max.liefern kann. Sollche Dioden sind gemeint.

0
@Moltobene

das klingt ja super^^ werde das dann wohl morgen mal testen. danke für die schnellen antworten :)

0
@simba2804

Dioden in Reihe schalten ist nicht wirklich gut. Sollte in dem Fall funktionieren, aber leider ziehen die pro Stück nur ungefähr 0,7V ab. Mit zu kleiner Last wird es weniger wodurch der Lasperpointer mehr Spannung bekommt. Es ist halt nur ungefähr!

0

gleichstrommotor 3-6volt regeln

hi und zwar möchte ich einen gleichstrommoter mit einem handyladekabel betreiben. das gerät hat eine ausgangsspannung von 5,7 volt und einen strom von 800mA. der motor hat folgende daten: http://www.conrad.de/ce/de/product/244422/MOTRAXX-2427-30/SHOPAREA19779&promotionareaSearchDetail=005

ich möchte gerne die drehzahl ein wenig regeln können. ist es richtig dass das durch eine veränderung der spannung bewirkt wird? reicht es in diesem fall ein potentiometer einzubauen? brauche ich sonst noch widerstände? und muss ich die 800mA vom ladegerät regeln? oder macht das der motor selber? danke für antworten :)

...zur Frage

Laserpointer funktioniert nicht mehr woran könnte es liegen?

Ich habe den Laiserpointer im Ausland gekauft und er hat bereits am 3 Tag mägel vorgewiesen. Z. B hat der Laiserpointer eine Sicherung am hinter Teil, jedoch funktionierte er trotz der Sicherung dennoch. Als ich ihn Heute benutzen wollte ging er nicht mehr an, er lag 1 Tag unbenutzt im Schrank ich gehe davon aus, dass es nichts mit der Batterie zu tun hat, da ich sie aufgeladen hab und nochmals probiert hatte. Ich vermute das es etwas mit der Sicherung zu tun haben könnte da diese deffekt sein könnte. Vielleicht könnte mir jemand von euch helfen würde mich darüber freuen :)

Mit freundlichen Grüßen KsoraEU

...zur Frage

Wie viel Volt erzeugen 3 AAA Batterien, möchte die Batterien gegen ein Netzeil tauschen?

...zur Frage

grüner laserpointer wird nach 1sekunde schwächer

hab nen grünen laserpointer - 1mw - der soll nen durchgehenden strahl haben; die batterien sind voll aber nach ca. 1sekunde wird der punkt wieder dunkler..

...zur Frage

Laserdiode anschließen?

Wie kann ich die unten abgebildete Laserdiode "einfach" anschließen?? Ich hab die aus einem kaputten Show-Laser ausgebaut und ich weiß das die noch geht. Die hatte im Gehäuse noch ein Kabel stecken gehabt das den Rand der Diode berührt hat. Die Diode selber hat 130mw. Mit wieviel Volt kann ich die betreiben und vorallem wie muss ich die anschließen?? Ja ich weiß das man sich damit die Augen kaputt machen kann und ich hab auch Laserschutzbrillen also werd ich mich schon nicht verletzen. Helft mir bitte einfach nur die Diode zum laufen zu bringen. Mfg PascalP

...zur Frage

Laserpointer. Welche Batterien?

http://www.ebay.de/itm/532nm-Grun-Laser-Pointer-Stift-Green-Strahl-Stern-Zeiger-Pen-Beam-Prasentation-/291566589575?hash=item43e2b91687:g:KXAAAOSw37tV-pay

Hallo. Ich habe diesen Laserpointer mir zugelegt.

Welche Batterien brauch ich für den. Es waren keine dabei

Wenn möglich auch ein Feedback über ihn. Danke :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?