Laser/Lampen an waffen Montieren. Wieso verboten?

7 Antworten

Also aus meiner Sicht - Ziellaser und Lampen gehen stark in Richtung taktisches/kampfmäßiges Equipment. Und das möchte unser WaffG in Privathand nicht sehen.

Es sind ja auch Vollautomaten verboten und es wird privat auch nicht auf Menschenscheiben geschossen.

Sicher kann man dagegen verstoßen, aber das Verbot hat dennoch einen einschränkenden Effekt. 

Weil es das Gesetz so sagt - und damit ende der Diskussion..

Warum darf man bei Rot nicht über die Kreuzung fahren, wenn keiner da ist mitten in der Nacht? - Diskutiert da jemand drüber?

Wenn du alles hinterfrägst, dann wirst du es schwer haben, wenn du mal eine Waffenbesitzkarte hast. Wer viel frägt, fällt auf (Da könnte der eine oder andere den eindruck bekommen, du willst das trotzdem machen)

Direkte Zielbeleuchtung ist verboten, um das Schießen schwerer zu machen.

Nicht jeder Piesepampel kann einfach mal so zielgenau um sich ballern, das erfordert Jahre des Trainings, was kaum jemand hat, und wenn der noch so lange im Schützenverein trainiert.

Dadurch wird versucht zu gewährleisten, dass man gar nicht erst an solche Waffen kommt, mit denen es jedem dahergelaufenen Durchgeknallten ohne jegliche Schwierigkeit einfach so möglich wäre, einfach zu schießen. Man mindert dadurch die Zielgenauigkeit erheblich und ein Schuß, der vorbeigeht ist besser als einer, der trifft.

Beim Scheibenschießen ist das sowieso Unsinn, keine Sportdisziplin erlaubt Zielhilfen. Also braucht man sowas nur dazu, um Leute abzuballern und genau darum ist es verboten, weil man Leute nicht abballern darf.

Einfach mal eine Lampe an eine Kanone binden bringt nichts und die Zielgeräte sind nicht frei erhältlich.

Spezialeinheiten haben sowas dann, die brauchen das auch, denn die müssen hin und wieder auf Leute ballern und da sieht das andersrum aus. Jeder Schuß, den die sicher treffen, schaltet einen Täter sicher aus und trifft niemand anderes.

Und was für einen Terroristen/Kriminellen interessiert das? Wenn er an eine Schusswaffe und Munition kommt, wird er mit Sicherheit auch irgendwie ein Ziellasergerät/Taktische Lampe besorgen können.

0
@nikinator02

Richtig. Aber das ist der Terrorist oder der notorische Verbrecher. Der Amokläufer, der Papis Knarre aus dem Waffenschrank holt und in einer Schule um sich ballert jedoch, hat dann immernoch keinen Zugriff auf sowas, ebensowenig wie der, der sich nicht richtig vorbereitet, wenn er eine Bank überfallen will, den Gelegenheitsverbrecher.

Einer weniger, der das hat und jeder weniger ist gut.

0

@nikinator aber echt 😅 auserdem ich hab selbst noch nicht mit scharfer Munition geschossen aber , auch wenn dass jetzt assi klingt soweit ich mitbekommen hab hatte der Amokläufer von München eine sehr hohe treffer Quote und dass obwohl er nicht jahre lang trainiert hat . und ein Terrorist bzw amok läufer wirt ja wohl kaum gezielt schießen wenn vor ihm eine gruppe menschen steht. Da trifft er ja so oder so was.

0
@pascal3232

Auf 3 bis 4 Meter kann das jeder Piesepampel, ab 10 wird haarig - Du hast noch nicht scharf geschossen, ich schon und kann Dir berichten, Ziehen und locker ins Schwarze ist nicht, wenn Du Dein Ziel nicht fast an Dir dran ist.

0

Darf ich Notwehr gegen die Polizei anwenden wenn die Polizei ihre Maßnahme körperlich überschreitet und mir wehtut?

Welche Rechte have ich?

...zur Frage

Inwiefern sind unsere Waffengesetze sinnvoll?

Wenn man es genau nimmt, gibt es eigentlich keinen Fall, in dem unsere Waffengesetze einen Terroristen oder Mörder davon abgehalten haben, Waffen zu verwenden.

Aber jene, die eine Waffe nur zur Verteidigung besitzen wollen, wird dies nicht mit dieser Begründung erlaubt!

Wie kann ich mein Recht auf Leben in diesem Land schützen, wenn mich jemand daheim z.B. mit einem Messer oder Baseballschläger überfällt und angreift?

Wieso werden z.B. nach Amokläufen Waffengesetze verschärft aber in Fällen, bei denen mit Schusswaffen dann Gangster erschossen werden, nicht die Waffengesetze gelockert?

Wieso spricht man nicht mehr über die Entwaffnung der deutschen Juden in Hitlerdeutschland?

Wieso zeigt man bei waffenrechtlichen Debatten nicht auf Österreich, wo es trotz liberalerer Waffengesetze nicht, wie hier oft befürchtet, jeden Tag zu wilder Selbstjustiz mit Schusswaffen kommt.

...zur Frage

Ist der Besitz von WaffenTEILEN illegal?

Vorweg möchte ich klar stellen, dass ich keinerlei Interesse daran habe, eine funktionsfähige, illegale Waffe herzustellen bzw. zu besitzen. Die Intention dieser Frage gilt einzig und allein meiner Neugier!

Zur Frage.

Ich frage mich oft, wie Terroristen/Amokläufer und Verbrecher an illegale Waffen gelangen/gelangen könnten (Abgesehen vom offensichtlichen Schmuggel oder dem illegalen Kauf.) Zur Abwechslung mal ganz unkompliziert:

Warum kaufen sich solche Leute nicht einfach einzelne Waffenteile um die Waffe nach und nach zusammenzusetzen? Ein Lauf/Magazinschacht/Abzug etc. sind ja nichts anderes als Metallteile welche man, davon ausgegangen man verfügt über die exakten Maße und das Werkzeug, ja selbst herstellen könnte. Ich habe im Gesetzbuch nichts gefunden was den Besitz von WaffenTEILEN explizit lilegalisiert. Habe ich etwas übersehen? Ab wann wird laut dem Gesetz aus ein paar Metallteilen eine Waffe?

Danke im Voraus für die Antwort

...zur Frage

Vorderschaftrepetierflinten sind in Österreich doch verboten?Mit was habe ich dann hier geschossen?

Ich war im Zuge des Polterabends meiner Mutter und meines Stiefvaters auf einem Schießstand. Dort haben wir Tontauben geschossen. Nun habe ich ein wenig gegoogelt und bin darauf gestoßen, dass Vorderschaftrepetierflinten (mir immer bekannt als Pumpguns) in Österreich nicht erlaubt sind. Was ist das nun also für eine Art Waffe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?