Laserdrucker Standby +/-?

4 Antworten

Hallo,

das kann man nicht pauschal sagen, weil es darauf ankommt, was der Drucker denn so "Treibt".

Denn in der Theorie ist es bei einem Laserdrucker eigentlich so,das er im Standby eigentlich gar nix machen soll.

Leider gibt es aber Hersteller, die ihre Geräte so programmieren, das sie wie Tintenstrahldrucker (dort ist das nötig) in festen Zeitintervallen einen "Drucktest" machen.was natürlich auf Dauer Toner verbraucht und auch den "Internen" Zähler für Ausdrucke hoch laufen läßt.

Ein Schelm wer schlechtes dabei denkt.

mein Laserdrucker ist jetzt schon 15 Jahre alt. Oft drucke ich nicht, daher bleibt er auch ausgeschaltet. Hab mit eine Karte mit Relais gebaut und die wird über ein USB-Port gesteuert. Sobald cups etwas in der Queue hat, kann es los gehen.

Da traten bisher keine Probleme auf.

Kommt darauf an wie oft man druckt.

Mein Farblaser führt gelegentlich eine Kalibrierung durch und verbraucht dadurch etwas Toner, da ich jedoch nur alle paar Tage mal etwas drucke schalte ich den immer wieder komplett aus.

Wenn man mehrmals am Tag etwas druckt, dann ist wohl Standby sicher vorteilhafter.

2,5 Watt/h

Es gibt keine "Watt pro Stunde". Sind das Wattstunden pro Jahr?

Mein Laserdrucker ist aus Bequemlichkeit nur dann aus, wenn ich mindestens 1-2 Tage außer Haus bin. Ich vermute, dass das unterm Strich tatsächlich weniger Verbrauch bedeutet, weil er bei Nichtgebrauch auch nicht aufheizt.

Was möchtest Du wissen?