Laser Op für Piloten zugelassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

grundsätzlich mal ist eine Laser-OP zugelassen, aber ... sie wird nicht empfohlen, da es keine Langzeitstudien gibt. Es besteht immer die Gefahr einer Verschlechterung bis hin zu einer Erblindung. 

Und wenn Du Dich schon unters (Laser)Messer legen willst: Warum nicht in Deutschland? Wer weiß, welche Kurpfuscher im Ausland an Deinen Augen herumdoktern. Bei eventuellen Regressansprüchen bist Du doch hier besser aufgehoben. 

Außerdem, und das darfst Du nicht vergessen, musst Du immer eine Bescheinigung des Augenarztes über den Zustand der Augen, z. B. auch der Hornhautdicke vor einer OP, vorlegen. 

Wichtig ist, sich bei der Airline Deines Vertrauens vorher zu informieren, denn akzeptieren muss die eine Laser-OP nicht, auch wenn sie, wie gesagt, vom Gesetzgeber nicht verboten ist. 

Aber die Erstuntersuchung für Berufspiloten darf grundsätzlich nur ein sog. Aero Medical Center vornehmen; davon gibt es in Deutschland akutell genau neun. Dort wirst Du sehr eingehend, gerade in Bezug auf die Augen, untersucht. Und natürlich lässt sich mit den modernen Untersuchungsmethoden feststellen, ob am Auge schon irgendeine Behandlung stattgefunden hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Airlines, die Piloten mit gelaserten Augen generell ablehnen und das nicht ohne Grund. Egal wo und wie es gemacht wurde. Das Augenlicht ist ein kostbares Gut, das man nicht aufs Spiel setzen sollte. Ich fliege seit vielen Jahren mit Brille und das ohne Probleme - und ohne Risiko. 

Grunsätzlich ist man nach der Laserung erst einmal untauglich und muss abwarten, wie das Ergebnis ist. Dann erst kann über die Flugtauglichkeit entschieden werden. 

Langzeitauswirkungen sind bis heute offen. Ich würde mir das Risiko nicht antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entscheidend ist die Sehfähigkeit. Ob und wo gelasert sollte egal sein, wenn es vernünftig gemacht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
02.01.2016, 10:22

Nein. Es ist nicht egal. Es gibt Airlines, die Piloten nach Augenlaserung grundsätzlich ablehnen - egal wie gut es gemacht ist.

Das Augenlicht ist ein kostbares Gut, dass durch nichts ersetzbar ist. Darum würde ich mir nie die Augen lasern lassen. Liebe trage ich Brille/ Kontaktlinsen, wobei sich zweiteres für den täglichen Flugbetrieb nicht eignet. Was ist so schlimm am Tragen einer Brille? 

M

1

Hallo Melo,

wenn Deine Augen gelasert sind und Deine Sehstärke optimal ist, wen interessiert denn dann warum das so ist?

Du mußt doch nicht jedem erzählen, daß Du mal schlechter sehen konntest und Dir darum Deine Augen hast lasern lassen, egal wo auch immer.

Viel Freude bei der Pilotenausbildung.((-:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?