Lasagne: Hackfleisch mit Brühe übergießen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Brühe ist eine klare "Suppe" die entsteht wenn man Suppengemüse, Gewürze und Fleisch/Knochen kocht. Für Lasagne mit Fleischsauce empfiehlt sich da eine Rindfleisch/Rinderknochenbrühe! Am Besten gleich nen großen Topf machen und die Reste portionsweise einkochen/einfrieren, die kannst du dann in Zukunft bei Bedarf verwenden.


Wenn du tatsächlich ein Fertigprodukt verwenden möchtest suche nach Rinderfond (gibt es auch flüssig im Glas, evtl. beim Metzger, dort tendenziell ohne allzuviel "Künstlichkeit", für mich am ehesten eine Alternative zur selbstgekochten Brühe -> auch Kalbsfond kannst du in diesem Fall nehmen) , Suppenwürze, Brühwürfeln, ... - besser ist das ganze natürlich (wie immer) selbstgemacht!


Für etwa 4 l brühe würde ich etwa 1/2 - 1 kg Siedefleisch oder Ochsenschwanz und 2-3 markknochen und vielleicht noch 2-3 fleischknochen nehmen. dazu etwa 3 karotten (möhren), 3 gelbe rüben, eine halbe selleriewurzel, 1-2 petersilwurzeln, 1 stange lauch, 2 zwiebeln, ein paar tomaten (optional).

ausserdem: 2-3 lorbeerblätter, 1 kleine handvoll pfefferkörner, 3 stängel petersiliengrün, 2-3 blätter liebstöckl, ein paar pimentkörner, etwas kümmel (ganze körner), evtl. 1 chilischote, auch ein paar wacholderbeeren können nicht schaden, salz.

zubereitung

zwiebel halbieren, schale dran lassen und die schnittflächen in einem heissen topf ohne öl (!) anrösten, bis sie fast schwarz sind.

mit wasser aufgiessen. rindsknochen beigeben und etwa 1/2 stunde kochen lassen. schaum abschöpfen!

geputztes suppengemüse und tomaten, sowie das siedefleisch (ganz fein wird es mit tafelspitz, da hat man dann auch gleich eine hauptspeise, eignet sich toll als sonntagsessen) und die gewaschenen markknochen beigeben. die gewürze ebenfalls in den topf werfen

alles in etwa 3 stunden garziehen lassen (die suppe darf nicht kochen!). der schaum der sich anfangs bildet, sollte immer wieder abgeschöpft werden (schaumkelle).

mit salz und gemahlenem pfeffer abschmecken.

siedefleisch/tafelspitz, markknochen und gemüse aus der suppe heben. die restliche brühe durch ein sieb in einen topf abseihen.

Mark kann man aus den Knochen lösen und auf etwas geröstetem Schwarzbrot essen oder zu Markknödeln (tolle Sueppeneinlage) verarbeiten.

Siedefleisch/Ochsenschwanzfleisch warm mit Rahmppinat und Bratkartoffeln essen oder einen Rindfleischsalat damit machen (herrlich mit Zwiebeln, Essig, Kürbiskernöl und Pfeffer!)


Ein Rezept für ein gutes Ragu (Bolognese), dass du als Grundlage für deine Lasagne nehmen kannst findest du übrigens auch in meinen Tipps:

http://www.gutefrage.net/tipp/rezept-fuer-eine-wunderbare-italienische-fleischsauce-ragu-bolognese-


-> viel Spaß beim Kochen und lass es dir schmecken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrMustache
10.07.2013, 12:18

oh , einer sehr ausführliche antwort! danke :)

ich habe buillon im schrank gefunden. soll ich für die lasagne (bolognese) lieber Rindfleisch-Buillon nehmen? Und soll ich das buillon mit wasser verdünnen? denn laut rezept brauche ich 250ml Brühe...

1

Ich schätze mal damit ist der Fleischsaft gemeint... So macht mein Mann sich seine Lasagne zumindest immer - ich selbst ess nur vegetarische Lasagne :)

Er nimmt dafür den Fleischsaft aus der Pfanne mit etwas Wasser zusätzlich. So konnte ich es zumindest immer beobachten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brühe ist ursprünglich das "Kochwasser", in dem etwas gegart wurde. Für Deine Zwecke dürfte Instant ausreichen (Suppenwürfel, Pulver aus dem Glas...) gibts als Hühner - Gemüse - oder Rinderbrühe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rindsuppe oder Gemüsesuppe, entweder zum Auflösen in Wasser oder schon fertig im Glas. LG aus Wien und Gutes Gelingen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Rezept muss stehen welche Art von Brühe du nehmen musst. Aber ich denke es wird eine Gemüsebrühe sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In 1/4 l Wasser einfach Suppenpulver auflösen, je nach Geschmack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suppenwürfel zum Beispiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?