Laptop/Notebook Kaufberatung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schau mal auf notebooksbilliger.de . Da kannst Du Deine Filterkriterien entsprechend setzen.

Kann meinem Vorredner nur recht geben. Lenovo hat meiner Meinung derzeit das beste Preis / Leistungs / Qualitäts Verhältniss, vor allem bei günstigeren Rechnern. Wenn Du kein Betriebssystem dazu brauchst sparst Du bei notebooksbilliger.de eventuell noch etwas, da Sie auch Rechner ohne BS verkaufen und kannst das Geld in Hardware stecken.

Für Office sind die Rechner in der Preisklasse völlig ausreichend. Problematisch ist das diese praktisch immer nur eine Auflösung von 1366x768 haben, auch bei 15,6". Das ist zum Programmieren nicht gerade schön, da man bei vielen IDEs mit den ganzen Seitenleisten häufig kaum noch was vom eigentlichen Code sieht. Ab eine 1600er Auflösung lässt es sich langsam gut Arbeiten. Entsprechend hohe Auflösungen findest Du allerdings meistens erst ab 800 Euro aufwärts. Von daher währe es gut wenn Du noch einen externen Monitor hättest. Weiterhin solltest Du bei einem Office / Programmier Laptop auf ein mattes Display achten.

Der Prozessor ist für Deine Aufgaben eher Zweitrangig. Wichtig währe vor allem viel RAM. Minimum 4GB, besser 8GB. Wird aber in der Preisklasse dann schwierig, und eine schnelle Festplatte, am besten eine SSD. Das ist aber in der Preisklasse auch nicht drinn. Eventuell kannst Du auch selbst eine SSD später nachrüsten.

Eine Möglichkeit die ich auf die schnelle gefunden habe, währe z.B. dieser Rechner hier (ohne Betriebssystem) http://www.notebooksbilliger.de/notebooks/lenovo+thinkpad+edge+e540+20c600j3ge

Schöne Grüße

Hi,

die Marke sollte dir alles andere als egal sein, weil die nämlich entscheidend ist! Das hängt v.a. mit dem Kühlsystem zusammen. Einige Hersteller sind auch deutlch unzuverlässiger als andere und von der Qualität schlechter. Von Toshiba, Packard Bell, Sony, MSI, Medion und besonders HP und Acer kann ich nur abraten! Gute Marken sind Fujitsu, Samsung, Lenovo und Asus.

Samsung gibts nicht für deine Preisklasse. Lenovo hat das beste P/-L-Verhältnis und generell die beste Ausstattung. Fujitsu ist absolut zuverlässig und sehr langlebig, die gibts auch mit Win7.

Willst du denn was spielen, oder was genau willst du mit dem Gerät machen?

kanalrotz 17.09.2014, 12:22

Danke schonmal für die ausführliche Antwort. Für Spiele wird das Gerät nicht verwendet. Genauso wenig für Videobearbeitung. Es sollte nur ein schneller und zuverlässiger Arbeitscomputer werden. Auf dem Computer wird hauptsächlich mit Office gearbeitet und programmiert.

0

Für was brauchst du den besagten Laptop ?

kanalrotz 17.09.2014, 12:29

Keine Spiele, keine Videobearbeitung. Es soll nur ein schneller und zuverlässiger Arbeitsrechner werden. Also für Office Anwendungen und Programmierung.

0
Vinnecent 17.09.2014, 09:55

ist sogar weitaus größer als du Minimum meintest und der preis liegt unter 500€

0
Kimster 17.09.2014, 11:05
@Vinnecent

Das ist doch kein vollwertiges Laptop...diese Tablets bzw. 2 in 1 Lösungen sind meiner Meinung nach total sinnlos. Man hat nicht mal eine Tastatur dabei. Dieses Plastik-Ding als Tastatur ist ein Witz, darauf kann man unmöglich tippen.

1
kanalrotz 17.09.2014, 12:28

Surface ist kein Notebook. Es läuft zwar ein Windows drauf, trotzdem kann ich mich mit dem Ding nicht anfreunden., da man nicht die Selben Anwendungen ausführen kann wie auf einem "normalen" Windows Rechner. Für mich ist das weder Fisch noch Fleisch. Also keine Lösung. Danke trotzdem für die Antwort

0

Für was brauchst du es denn? Einsatzgebiet?

kanalrotz 17.09.2014, 12:29

Keine Spiele, keine Videobearbeitung. Es soll nur ein schneller und zuverlässiger Arbeitsrechner werden. Also für Office Anwendungen und Programmierung.

0

Was möchtest Du wissen?