Laptop überhitzung, woran liegt es?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also so richtig klar ist mir hier einiges nicht.

Du erreichst Temperturen im Minusbereich? Wie machst du das?

Meine erste Idee bei negativen Celsiusgraden ist, dass deine Auslesesoftware nicht funktioniert.

Dass dein Kühler staubfrei sein soll machst du daran fest, dass du ihn regelmäßig mit dem Staubsauger absaugst und dass er auf dem Schreibtisch steht?

Das halte ich nicht für besonders aussagekräftig. Zum 'Staubsauger kann cih dir mit Gewissheit sagen, dass du einen anständig verschmutzten Kühler nicht wieder frei bekommst.

Dazu gibt es die Meinungen, dass du mit einem Staubsauger das Board schädigen kannst, da du den Lüfter antreibst und dadurch eine Spannung induzierst, mit der das Board möglicherweise nichtr klar kommt.

Ob das stimmt, kann ich nicht definitiv sagen, aber bei mir haben sich bisher 2 Notebooks mit Boardschaden verabschiedet, die ich auch mit einem Staubsauger behandelt habe. Daher habe ich mir das abgewöhnt.

horsesayscoffin 24.01.2017, 07:42

Ja, ich hab gestern den kühler weggeschraubt, und dabei bemerkt dass in den kühlerschlitzen einigerstaub hing. Entfernt. Danach habe ich bemerkt, dass ein sehr dickes, gebogenes (messing?) Teil, dass über ein andered teil lief, Sich abartig aufgeheizt hat. und das darunterliegende auch. Mein lüfter läuft, allerdings ganz langsam, aber manchmal auch schnell

0

Bei speedfan sind die Messergebnisse oft nicht richtig zugeordnet, probiere besser HW Info 64, negative Temperaturen bedeuten entweder kaputter Sensor oder der Sensor ist einfach nicht angeschlossen.

Einfach mal mit den staubsauger in alles luftschlitze fahren :) hat bei mir auch geholfen!

Was möchtest Du wissen?