Laptop über Paypal verkaufen!

8 Antworten

Wenn du solche Spielchen machen willst, dann besser mit Überweisung auf's Girokonto. Wenn die einmal bei dir angekommen ist, hast du sie sicher. Ganz im Gegensatz zu einer Paypal Zahlung.

Aber bitte: schick die Ware erst raus, wenn du den Geldeingang auf deinem Konto gesehen hast. Nicht, weil irgendeine Mail dir sagt, man brauche eine Sendungsnummer vor Gutschrift des Kaufpreises. Das ist dann ein Betrugsversuch.

Achtun, Nigeriabieter, sofort jeden Kontakt einstellen! In Kürze bekommst Du sicher eine Mitteilung, dass das Geld auf eine Treuhandbank eingezahlt wurde und Du es in dem Moment bekommst, sowie Du eine Paket-Tracking-Nummer postest. Ich möchte fast wetten, dass es so läuft. Das ist eine alte Betrugsmasche. Gutgläubige Verkäufer schicken dann los ohne zu merken, dass sie betrogen werden sollen. Und das wars dann - Du hörst nie wieder was.Personalausweise sind grundsätzlich gefälscht! Auch hier schauen: http://community.ebay.de/t5/Verkaufen-bei-eBay/ACHTUNG-NIGERIA-CONNECTION-Wohl-Betr%C3%BCger-hat-meinen/qaq-p/1815569

Naja, er will es aber auf mein Paypal konto überweisen und hat mir seine gmail emailadresse geschickt, worüber ich dann die bilder von seinem perso bekommen habe. Bisschen Skepsis is wohl immer gut!

0
@anil1994

Mach was Du willst - Du sollst 100%ig hereingelegt werden. Glaube mir, ich kenne die Maschen.

1

Du musst bei PayPal ein Konto haben sonst geht es nicht. Kannst ja eins röffnen wenn du keins hast oder gebe deine Konto Nummer an und warte bis er überwiesen hat.

Ich habe ja eins. Er überweist auch als erstes aber das ist ja nicht die Frage

0

Wie kann ich mich als privater Verkäufer richtig absichern?

Ich möchte privat über kalaydo einen sehr wertvollen Teppich verkaufen. Ein Interessent hat sich gemeldet, möchte die Ware unbedingt über Paypal bezahlen, sie aber auch abholen lassen.

Wie kann ich mich als Verkäufer davor schützen, dass der Käufer

  1. das Geld auf mein Paypalkonto überweist, die Ware abholt und dann behauptet die Ware nie erhalten zu haben und dann von Paypal sein Geld zurück bekommt.

  2. das Geld von seinem Paypalkonto auf meines überweist, ich die Ware versende (nach Geldeingang an die von Paypal angegebene Adresse) und der Käufer dann mitteilt, sein Konto wäre gehäckt worden und das Geld zurückfordert?

  3. das der Käufer die Ware als nicht den Anforderungen entsprechend deklariert, das Geld zurückbuchen lässt, aber die Ware nicht zurücksendet, oder beschädigt zurücksendet.

  4. die Ware als nicht den Anforderungen entsprechend deklariert, das Geld zurückbuchen lässt und dann nicht mehr zu erreichen ist

  5. das Geld von seinem Paypalkonto auf meines überweist, ich die Ware versende (nach Geldeingang an die von Paypal angegebene Adresse) und der Käufer dann nicht an der angegebenen Adresse erreichbar ist. D.h. dass Paket mit DHL ins Leere läuft.

  6. die Ware als nicht den Anforderungen entsprechend deklariert, eine leere Kiste mit Versandbestätigung an mich zurück sendet und das Geld dann aufgrund der „gefälschten“ Rücksendeunterlagen zurück bekommt, ich aber meine Ware nicht zurück erhalte?

Über Antworten, die nützlich sind und mehr beinhalten als "Finger weg" oder "bloß nicht Paypal" würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?