Laptop nach ca1 jahr das 3. mal ohne grund kaputt!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

also Geld zurück geht eher nicht, außer es ist wieder das Mainboard. Es muss 3 Mal der gleiche Fehler aufgetreten sein. Aber ich würd auf jeden Fall nochmal den Service anrufen und denen mal ordentlich deine Meinung geigen.

Ich hatte ähnliche Probleme mit einem HP...meiner ist 5 Mal innerhalb von 10 Monaten verreckt. Leider ist es eben so, dass die Laptopmarke nicht egal ist und MSI empfehle ich grundsätzlich nicht. Ich nehme an, dass du damit spielst, oder? Da wird gerne MSI genommen, weil die sehr starke Hardware in die Geräte einbauen...da muss man sich aber mal fragen, wieso machen das andere Hersteller nicht? Zumindest nicht für so geringe Preise? Da liegt eben wohl der Grund für deine Probleme begraben. Die Geräte von MSI haben viel zu schwache Kühlsysteme und daher kommt es zu Überhitzungen, die dann die Hardware kaputt machen.

Naja hilft dir wohl jetzt auch nicht weiter. Kann deinen Ärger sehr gut verstehen. Ich kann dir aber leider nichts raten, außer dass du das Gerät nochmal einschickst und dem Service gegenüber deinen Frust äußerst.

Sobald das Gerät aber keine Garantie mehr hat, würd ichs sofort verkaufen...sonst hast du bald wieder ein defektes Mainboard und das ist ein Totalschaden, kostet 400 Euro die Reperatur.

Warte die Fehler kommen jetzt gar net mehr jetzt blinkt der Bildschirm nur kurz auf und schaltet sich wieder aus, dadurch hat sich auch das mit dem Verkaufen geklärt das er wie in einer Dauerschleife festhängt und das immer wieder aber des sind ein paar der fehler: DRIVERIRQLNOTLESSOREQUAL (NETwew00.sys) DRIVEROVERRANSTACKBUFFER SYSTEMSERVICEEXEPTION KERNELAUTOBOOSTINVAILDLOCKRELEASE KERNELSECURITYCHECK_FAILURE

des sind noch ein paar andere aber nur die konnte ich auf die schnelle abfotografieren

und was mit den Treibern ist weis ich auch nicht da ich diese nach dem ersten auftauchen upgedatet habe

aber danke für die schnellen antworten

schreib mal die Meldung, die bei dem Bluescreen kommt, auf. Vielleicht löst sich das Problem ja so schon.

Ich tippe auf den Ram, der macht häufig Probleme. Mainboard kann ich mir nicht vorstellen.

Das waren die meldungen aber die helfen mir jetzt auch nicht mehr da der bildschirm für ca 2-3 Sekunden an geht und dann wieder aus geht als wäre er in einer schleife gefangen kernel_security_check_failure kernel_auto_boost_invaild_lock_release system_service_exeption driver_overran_stack_buffer driver_irql_not_less_or_equal (netwew00.sys)

wird natürlich alles groß geschrieben aber ich denke des is klar

wegen der treiber weis ich auch nicht was los ist da ich diese nach dem ersten erscheinen der fehlermeldung erneuert bzw upgedated habe

0

und ram habe ich auch 8GB des solte eigentlich für des system reichen

0

Was möchtest Du wissen?