Laptop ist bei Betrieb laut und überhitzt schnell. Ursachen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich werde dir helfen.

Erstmal wie viel mA hat denn der Akku von deinem Notebook?
Wenn du Programme deinstallierst bringt das nichts das die Leistung steigert. Du kannst die Programme auch behalten und nur die Dienste/Prozesse beenden.

Und das er laut wird ligt wohl an der Lüftung. Du solltest immer drauf achten das du nicht die Lüftung verschließt also das Notebook z.B. nicht auf eine Decke stellen da sonst die Warme Luft nicht entweichen kann.
Der Lüfter wird sich wahrscheinlich selber steuern je nachdem wie warm dein Notebook ist.
Ebenfalls kannst du mal den Lüfter ausbauen und reinigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hamsterbacke24
26.01.2016, 15:31

Ich habe gerade mal nachgesehen, der Akku hat 4090 mAh. Ich habe ihn immer auf einem ebenen Tisch stehen. Kann man das nach einer Anleitung im Internet selber machen, oder sollten Laien da nicht ran?

0

Die Geräusche können entweder von der Festplatte (falls es noch keine SSD ist) oder dem Chipsatz/Prozessorlüfter kommen. Da ersteres i.d.R. direkte Auswirkungen auf die Systemstabilität hat, gehe ich davon aus, dass es der Lüfter von CPU/Chipsatz ist. Normalerweise sollte der akustisch nicht in den Vordergrund treten. Ich gehe auch davon aus, dass das am Anfang nicht so war.

Schau Dir mal die Lüftungs-Öffnungen des Laptops genau an, bzw. schüttle den Laptop mal vorsichtig(!!!!) im ausgeschalteten Zustand. Möglicherweise ist ein Fremdkörper in den Lüftungskanal gekommen und schleift jetzt am Lüfterrad. Die unterschiedliche Lautstärke hängt dann an der (lastabhängigen) Drehzahl des Lüfters.
Ist da nichts zu finden, dann fürchte ich, dass der Lüfter einen Lagerschaden hat, der unweigerlich zum Totalausfall des Lüfters führen wird. Gleichzeitig wird sich damit auch die Systemtemperatur im Laptop erhöhen (weil der Lüfter u.U. schon jetzt nicht mehr die volle Leistung bringt). Folgeschäden können dann durchaus am Akku auftreten, weil der eben auch etwas von der Wärme abbekommt. Da hilft nur Reparatur und das vermutlich auf eigene Rechnung, da ein Lagerschaden häufig als Reaktion auf Fremdkörper oder Fallschäden    auftritt.

Beim Akku wäre die Frage, ob Du Dich an die 'Pflegeanleitung' gehalten hast.
Der Akku 'verträgt' eine gewisse Zahl von Ladevorgängen. Leider ist der Betrieb am Netzteil mit eingelegtem Akku mit einem ständigen Laden / Entladen verbunden und da der Akku beim Laden während des Betriebs zusätzlich noch Abwärme vom Laptop abbekommt leidet der noch zusätzlich. Schlussendlich altert der Akku in dieser Betriebsart also sehr schnell.
Du kannst versuchen den Akku wieder etwas 'fitter' zu bekommen, in dem du zukünftig das NT erst ansteckst, wenn der Laptop Dich - aufgrund des Ladezustandes des Akkus - dazu auffordert, aber viel bringt das nicht mehr. Auch hier hilft auf die Dauer nur ein neuer Akku (kann ja ein Nachbau sein ...) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://support.hp.com/de-de/document/c01662725

Kaufe Dir bitte Druckluftspray (gibt es in jedem Baumarkt oder Büroartikelladen und natürlich im Netz) und fummel nicht mit Staubsauger oder anderen Killerinstrumenten herum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest mal die Lüftungsschlitze aussaugen, da wird schon viel Staub drinnen sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HerrDrStefan
26.01.2016, 15:16

Lege es unter Wasser, das Wasser kühlt es ab und es vermindert den Geräusch, du musst es aber gut abdichten

1
Kommentar von clean1703
26.01.2016, 15:22

Du Held

0

Was möchtest Du wissen?