Laptop in den USA kaufen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kein Problem, nur beachte die englische Tastatur. Aktuelle Netzgeräte kommen mit beiden Stromnetzen aus, nur bräuchtest Du dann in DE einen Stecker-Adapter. Wie gesagt, keine Originalverpackung mitbringen. Laß das Gerät gebraucht aussehen, lade Dir bereits in Amerika Programme und Dateien auf den Rechner. Diese dürfen Zollbeamte allerdings nicht ohne Richterbeschluß einsehen. Um diese zu erhalten, muß der Zoll dem Richter einen konkreten Verdacht glaubhaft machen - und das ist wirklich nicht einfach. Weiterhin denke mal darüber nach, wie viele Passagiere Laptops und andere technische Geräte mit sich führen. Wer soll die alle überprüfen? Der deutsche Zoll mit Personalknappheit etwa? Erfahrungsgemäß kümmern sich die Beamten eher um eindeutige Sachen, z.B. Anzahl der mitgebrachten Zigaretten usw.. Mache Dir lieber um die Produkt-Gewährleistung im Schadenfall Gedanken oder ob Du mit der fremdartigen Tastatur leben kannst.

wenn du nicht mind. 1 Jahr dort verbracht hast, mußt du den Laptop versteuern. Ebenso wie alle anderen Dinge über einem gewissen Freibetrag von ca. 200 Euro. Solltest mit Gegenständen über 2000 Euro erwischt werden ohne zu verzollen wird sogar ein Strafverfahren gegen dich eröffnet werden. Das kommt zur doppelten Zollstrafe hinzu. Bendenke auch die andere Tastatur und daß es schwer wird wenn das Gerät defekt ist, da du die Garantie schwer einfordern kannst

lasse dir beim händler ne quittung für den laptop ausstellen. auf diesem sollte stehen das es ein gebrauchtes gerät ist. der preis sollte die gesetzliche summe bei der einfuhr in D nicht übersteigen (glaube 275€). is nur nen tipp keine anleitung zur steuerhinterziehung.

günstiger aber: - zoll kommt oben drauf. - tastatur ist anders als wie in deutschland gewohnt. (kann ausgetauscht oder mit tastaturaufklebern überklebt werden) - netzteil oder adapter muss neu gekauft werden. - wenn es kaputt geht musst du es wegschicken und kannst nicht einfach in den laden gehen.

Schön und gut....aber hast Du auch an den Einfuhrzoll gedacht. Erwischt werden eben viele und dann ist das Ding seeeehhhhrrr teuer

malli 20.08.2008, 14:23

genau ruf hierzu vorher den zoll an!es giebt gerade bei elektroartikeln zoll freiheitsbestimmungen.

0

Ja, wie mein Vorgänger schon sagt, du solltest unbedingt beim Zoll aufpassen, sonst kann das ne ganz teure Angelegenheit werden.

Lass das Ding einfach gebraucht ausschauen. (Originalkarton per Post zuschicken?)

Mismid 20.08.2008, 14:52

gebraucht aussehen lassen bringt nichts! Auch gebrauchte Geräte sind zu verzollen. Ein Zöllner sieht sofort ob es sich um einen deutschen oder amerikanischen Laptop handelt! Spätestens wenn er dich auffordert zu zeigen was du für Dateien auf dem Computer hast

0

du wirst dir ebenfalls ein anderes Netzkabel zulegen müssen. Das mit der amerik. Tastatur ist halb so schlimm.

wennst schon drüben bist, dann auf alle fälle. so billig wie die drüben sind

ich weiß das die Tastatur anders ist als die Deutsche.

Was möchtest Du wissen?