Laptop für das Architekturstudium?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also günstige Laptops mit viel Leistung und niedrigem Preis gibt es nicht! Die werden sehr schnell sehr teuer und unter hoher Leistung leidet der Akku sehr, entsprechend sind die Akkus meist schnell leer.

Der hat keinen so tollen Akku, aber der Core ist gut und RAm mit 8GB voll oke
http://www.notebooksbilliger.de/erweiterte+suche/notebooks+erweiterte+suche/lenovo+b71+80+80rj0004ge

soll es mehr Ram sein, dann ist dieses hier ne ganz andere Kathegorie, aber mit Touchscreen und mehr akku dafür: https://www.notebooksbilliger.de/erweiterte+suche/notebooks+erweiterte+suche/dell+inspiron+15+7559+1173

Mittelweg gesucht?

http://www.notebooksbilliger.de/erweiterte+suche/notebooks+erweiterte+suche/msi+ge72+6qd161+apache+gaming+notebook

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein Freund hat ab der Hälfte des Studiums ein MacBook Pro gehabt und parallels und Windows zusätzlich drauf installiert. Da gingen dann alle Programme für sein Studium reibungslos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns bei dir schon ums Sparen geht, würde ich dir keinen Laptop empfehlen.

Je nachdem, was ihr verwendet, brauchts schon ein bisschen Power. und bei Laptops ist das teuer.

Ich nehm mal an, ihr verwendet auch mal Allplan. Da sollte es schon ein stärkerer i5 oder i7 Prozessor sein. Unter 8 GB RAM brauchst du da auch nicht rummachen. Auch eine Auflösung von mind. 2560x1600 ist da empfohlen.

Um es kurz zu machen: lies dir die Systemempfehlungen der verwendeten Programm durch. Danach richten sich dann die Geräte, die du benötigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von majamaj
08.10.2016, 00:20

Danke für die Antwort, ich schaue mir das bei den Programmen mal an. LG maja

0

Hallo Maja,

was ist denn dein Buget? Ich würde sagen du brauchst einen 15zoller, weil diese Notebooks nocht mobil tragbar sind und durchaus auch VIerkern Prozessoren, die bei aufwendigen Berechnungen die Zweikern-Prozessoren überholen, verbaut werden. Das kleinste was mit diesen Prozessoren konfigurierbar ist (und gleihzeitig sehr teuer) sind 14zoller.

Ich würde dir Lenovo THinkapds empfehlen - soll ich ein paar Vorschläge posten?

Aber Vierkern Prozessoren und sogar externe Grafikkarten (die sich ebenfalls positiv auf die Leistung auswirken, weil viele Architekturprogramme die Leistung der Grafikakrte zur Berechnung mitnutzen) sorgen für kurze Ladezeiten. Das heißt ohne eine Steckdose in der Nähe, wirst du nicht lange arbeiten können - maximal 2-3 Stunden.

Viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von majamaj
08.10.2016, 00:26

hey dimon, die oberste Grenze wäre bei mir 800€. Die Lenovo thinkpads wurden mir schon empfohlen und habe ich mir auch angesehen. gäbe es vielleicht dazu alternativen oder sind das die "besten"? Gruß maja

0

Jedes neue Notebook wird heute mit jedem CAD-Programm spielend fertig. Wichtig wäre nur ein möglichst großer Monitor, damit man sich nicht die Augen vor den Kopf guckt. Ich habe ein 18,3"er, den gibts heute aber fast nicht mehr. Im Büro habe ich einen 28"er.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von majamaj
08.10.2016, 00:27

mir geht es jedoch hier um einen Laptop den ich jeden Tag mit in die Uni nehmen kann, ist ein 18" Bildschirm nicht eher unpraktisch? LG maja

0

Ok... d.h. als Architekturstudent arbeitet man viel mit Photoshop und 3D CAD. Das heißt, du brauchst einen starken Prozessor zum Rendern + wenn möglich eine separate Grafikeinheit.

Wieviel willst du ausgeben dafür, wenn du dir schon das BS sparen möchtest xD ? bzw. welches BS hast du?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von majamaj
08.10.2016, 00:23

Ich bekomme von der Uni die Betriebssysteme "gesponsert" :) Windows 10/8/7 hätte ich da. ausgeben würde ich für den Laptop höchstens 800€...Wie viel würde man sich sparen wenn man einen Laptop ohne bs kauft? spart man da was?

0

Was möchtest Du wissen?