Laptop friert kurz nach dem hochfahren ein!

4 Antworten

Win+R -> msconfig eingeben -> dann in Autostart gehen. Dort sind alle Programme aufgelistet, die beim Start geladen werden. Es kann sein, dass beim Start zu viele gleichzeitig geladen werden müssen, was den PC währenddessen stark verlangsamen kann.

Nimm dort unnötige Programme raus (aber keine Systemprozesse!).

Es ist unter Windows nicht unüblich, dass der Rechner (trotz mittlerweile gigantischen Rechneleistungen) unter der Last der mitstartenden Parasiten einknickt.

msconfig ist unnützer Schund, zumindest wenn wir Mark Russinovich von Mikrosoft glauben, der (im Lehrvideo zum ProcessExplorer) hier ausschließlich das kostenlose Programm "Autoruns.Exe" von Mikrosoft empfiehlt. Russinovich sagt dabei auch, dass 30% der Windosschädlinge überhaupt nicht erkannt werden  k ö n n e n!

Mit dem Programm habe ich auf meinem schläfrigen i5 Rechner sechs Seiten an Starteinträgen von mir völlig unbekannten Programmen, Treibern und Tools ausfindig gemacht, die über die 38 Startschlüssel der Registry jedes mal mitstarten. In nur 20 Minuten habe ich zusammen mit einem hauptberuflichen Administrator die Starteinträge aussortiert, also unnütze deaktiviert. Nachher lief der Rechner gefühlt genauso lahm an.

Natürlich sind auch die "Dienste" und die Parasiten, die sich an legale Programme anhängen, jeweils große Bremsen; von MS ist das wohl so gewollt, da dies nicht verhindert wird.

Mit meiner Linux Mint Zweitplatte läuft der Rechner übrigens sehr flott. Laut dem BSI gibt es für Linux nicht einen funktionierenden Schädling.

Im Dokument "Die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2014" sagen unsere staatlichen IT-Profis unmissverständlich, dass für Win täglich 300000 neue Virenvarianten hinzukommen - das ist doch ein guter Hinweis.

Jeder Nutzer hat es selber in der Hand, welchem Betriebssystem er vertraut. Meine Rechner kaufe ich bei www.IXSOFT.de - da gibt es vorinstallierte Linux-Betriebssysteme mit vielen Vollversionen zum kleinen Preis, aber auch Dualbootrechner mit dem sicheren Linux (z.B. Mint) plus einem beliebigen bezahlpflichtigen Win.

Vieles ist möglich. Ist ein Virenscanner installiert? Mit diesem mal das System durchchecken lassen.

Oder eventuell zuviele Programme installiert, welche beim Start des PC automatisch geladen werden?

Mal programme ausm systemstart schmeißen, kann sein das er zu ausgelastet ist.

Was möchtest Du wissen?