Laptop Diebstahl im Urlaub, welche Versicherung zahlt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Hotel haftet grds. nur für gesondert zur Aufbewahrung angenommene Wertgegenstände (Safe). Wer die fahrlässigerweise im Koffer lässt, auch im bewachten oder abgeschlossenen Gepäckraum, kann keinen Haftungsanspruch geltend machen.

Im abgeschlossenen Hotelzimmer, selbst im Schrank oder Koffer versteckt, wäre das ebenso.

Mit der gleichen Begründung wird eine ggf. abgeschlossene Hausratversicherung oder Reisegepäckversicherung die Regulierung in diesem Fall in ihren AGB wirksam ausgeschlossen haben. Aber das lies dort selbst nach.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
13.10.2011, 12:40

Weniger Fettschrift hätte auch genügt... !? Oder...?

0

Wenn du nicht eine spezielle Elektronikversicherung hast, kannst du das abschreiben. Ob du von hier aus das Hotel verklagen willst, wage ich zu bezweifeln. Da kämen die fälligen Vorschusskosten, bereits weit über den Wert eines Laptops.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diesen Schaden wirst Du selbst tragen müssen. Du kannst nicht einmal genau sagen, wo das Gerät abhanden kam - könnte ja auch z.B. auf dem Flughafen passiert sein. Daher wird es unmöglich sein, das Hotel haftbar zu machen - Du müsstest denen ein Verschulden nachweisen, was nicht gelingen kann. Deine Hausratversicherung leistet zwar für Hausratgegenstände im Rahmen der Aussenversicherung auch am Urlaubsort, aber halt nur gegen die versicherten Gefahren Feuer, Leitungswasser, Sturm und Hagel sowie** Einbruchdiebstahl** inclusive Beraubung und Vandalismus. Keine dieser Gefahren trifft in Deinem Fall zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In jedem "Kofferraum" hängen Schilder in unterschiedlichen Sprachen, dass dieser nicht überwacht wird (auch Englisch...usw. ist erlaubt). Nur in teuren Hotels sind diese Räume bewacht, dass merkt man auch bereits, beim Einstellen des eigenen Koffers...

Außerdem ist ein Laptop nicht gerade ein notwenidiges "Mitnehmsel" im Urlaub...da achtet man doch selbst drauf! Das Hotel hätte diesen bestimmt extra aingeschlossen oder aufbewahrt, wenn man dort gefragt hätte.

Somit sehe ich Schwarz für einen Ersatz! Die Anzeige hätte schon in Griechenland gemacht werden müssen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den schaden wirst du wohl auf dem Konto erfahrung ausbuchen muessen aber mal Hand aufs Herz haettest du den Koffer auch mit 500 EUR in bar dort abgestellt und am Gepäckband aufgegeben ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Hausratversicherung ist dafür zuständig. falls du eine hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terrorpinguin
11.10.2011, 20:17

Dies allerdings nur, wenn sie auch im Hotel gilt.

Zudem ist es zweifelhaft, ob sie in diesem Fall zahlt.

0
Kommentar von Terrorpinguin
11.10.2011, 20:17

Dies allerdings nur, wenn sie auch im Hotel gilt.

Zudem ist es zweifelhaft, ob sie in diesem Fall zahlt.

0
Kommentar von user1245
11.10.2011, 20:23

Irrtum!

Hat ein Dieb zugeschlagen, langt es nicht, den Schaden seiner Versicherung zu melden: Die Polizei am Urlaubsort muss eingeschaltet werden.

Vorausgesetzt natürlich, dass auch sie durch Einbruchdiebstahl oder Raub entwendet wurden.

Quelle: HUK

Da der Verlust erst zu hause aufgefallen ist, kann es auch sein, dass der PC auf dem Weg oder im Flughafen abhanden gekommen ist oder vielleicht auch gar nicht...

0
Kommentar von suzisorglos
11.10.2011, 20:34

nicht für einfachen Diebstahl!

0
Kommentar von imager761
11.10.2011, 20:39

Aber nicht in Haftung zu nehmen. Die reguliert erstens nur bei versichertem Gefahrenrisiko und wenn besondere Obhutspflichten auch wahrgenommen wurden.

Beispiele gefällig?

Gucci-Sonnenbrille verloren - kein Versicherungsschaden. Brille auf hoher See durch Sturmbö entrissen und im Meer versenkt: ab in die Boutique neue kaufen (Leistungsanspruch aus Elementarschadenerereignis am versicherten Hausrat).

Handtasche entrissen, Versicherungsfall (Raub), Handtasche auf dem Boden abgestellt keine Haftung (Dienstahl ohne Einbruch [in versichertem Objekt])

Den Koffer mit Wertgegenständen bestücken, abstellen und aus den Augen lassen dürfte garantiert zur zweiten Fallkategorie gehören und damit ausgeschlossen sein :-)

G imager761

0

Was möchtest Du wissen?