Langzeitstudent, kann ich BaföG trotzdem bekommen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man muss Anfang des 5. Semesters erstmal als erste Hürde nachweisen, dass man den Stand hat (meist 120CP). Hat man die nicht und hat keine anerkannte Gründe, wird das Bafög schon ab dem 5. Semester gestrichen.

dann endet es immer mit der Regelstudienzeit, wenn man keine anerkannten Gründe hat.

das wäre bei dir (wenn überhaupt) das hier:

Schwangerschaft/Erziehung eines Kindes unter 10 Jahren (§ 15 Abs. 3 Nr. 5 BAföG)

Auch hier gilt: Schwangerschaft und/oder Kindeserziehung müssen ursächlich für die Verzögerung der Ausbildung sein. Folgende Zeiten werden als angemessener Ausgleich angesehen (VwV 15.3.10): Schwangerschaft: 1 Semester bis zur Vollendung des 5. Lebensjahres des Kindes: 1 Semester pro Lebensjahr für das 6. und 7. Lebensjahr des Kindes: insgesamt 1 Semester für das 8. bis 10. Lebensjahr des Kindes: insgesamt 1 Semester

Zu beachten ist, dass im Regelfall Voraussetzung für eine Verlängerung der Förderung ist, dass Ihr Euch trotz Schwangerschaft/Kindeserziehung, auf ein Semester bezogen, überwiegend dem Studium gewidmet habt. Ansonsten müsst Ihr Euch beurlauben lassen und Sozialhilfe beantragen.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/fhd.php?seite=3

--> also ohne deine individuelle Situation zu kennen, kann man dir nichts sagen. aber ich denke mit den Hinweisen solltest du schon mal mehr als vorher wissen.

ansonsten: es bleibt IMMER ein Kredit bei der kfW.

Also mein Kind ist 9 Jahre. Macht es denn Sinn einen Härtefall Antrag zu stellen? Hatte da zwar schon mal was gelesen, bin aber nicht wirklich schlau draus geworden.

Danke für die Antwort

0
@sweety882

Dann wäre die Frage was bei dir der Härtefall wäre!? dass du ein Kind hast wird schon hier ausgeglichen... was ist also bei dir anders, was bisher nicht berücksichtigt wurde? Kind ist krank? Behinderung? Nur dann würde ein Härtefallantrag was bringen..

0

Was möchtest Du wissen?