Langzeit-Durchfall

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

basische ernährung trennkost ernährungsberatunng richtung unverträglichkeit kalmuswurzetee, eine woche nur kartoffelbrei ohe milch, eine woche nur reis mit sambal oleg GB

danke schön :) das hilft bestimmt, zum arzt gehe ich aber trotzdem xDD ;)

0

Lass einfach mal eine Darmspiegelung machen - dann sieht man weiter.

Bitte suche den Rat und die Hilfe Deines Hausarztes.

Was könnte die Ursache für darmkrämpfe mit begleitender übelkeit und durchfall sein?

Alle zwei bis drei monate kommt es vor das ich Nachts plötzlich darmkrämpfe mit begleitender übelkeit aber kein erbrechen habe. Die schmerzen werden dann in kurzer zeit immer schlimmer bis ich stuhlgang und nach einer weile durchfall habe. Was könnte die ursache dafür sein dass ich es alle paar monate habe und es immer gleich abläuft? Vor kurzem waren die schmerzen und der durchfall so stark dass ich es nicht mehr ausgehalten habe und nachts zum krankenhaus gegangen bin. Die diagnose war dann eine magen-darm-entzundung. Wie schaffe ich es wohl alle 3 monate die selbe krankheit zu bekommen? Hat jemand das gleiche problem mal gehabt und kennt eine gute lösung dafür und kann mir tipps geben?

...zur Frage

4x am Tag Stuhlgang? Durchfall?

Hallo

Ich hatte 4x am Tag Stuhlgang. Es war schon geformt aber weicher. Sonst neige ich zu Verstopfung. Aber seit einer Woche geht es mir so nur, dass ich bis jetzt nur 2x am Tag hatte. aber heute 4x? Habe an der Ernährung nichts geändert. Bauchschmerzen und Übelkeit habe ich auch. (Übelkeit habe ich schon jahrelang)

Was kann das sein? Was meint ihr?

Danke

...zur Frage

Mein 3 Monate altes Kaninchen hat Durchfall. Die Ursache ist die Umstellung von Ernährung. ein anderes Trockenfutter gekauft . Was kann ich dagegen machen?

...zur Frage

Stuhlgang bei veganer Rohkost-Ernährung

Hallo :-) Ich habe seit einer (ich weiß, 'lächerlichen') Woche meine Ernährung von "normaler Ernährung" auf Raw till 4 801010 vegan umgestellt und mir geht es damit soweit super. Ich habe keine Gelüste auf andere Dinge, endlich nach den Mahlzeiten nicht mehr das Gefühl einen Stein im Magen liegen zu haben und ich meine sehr viel mehr Energie zu haben.

Bitte entschuldigt das etwas unappetitliche Thema, aber ich komme einfach nicht mehr vom Klo runter. Ich habe ca. 5-7 mal am Tag Stuhlgang. Ist das am Anfang normal und reguliert sich das wieder? Also ich habe KEINEN Durchfall.

...zur Frage

Wie entsteht normaler (hart) Stuhlgang und wie entsteht flüssiger Stuhlgang (Durchfall)?

Meine Fragen richtet sich nicht nach der Ursache wie beispielweise durch Laktose Intoleranz sondern der Prozess im Magen und Darum. Welche Prozesse sind das und warum entscheidet sich das System in unserem Körper auf Durchfall - gar Brech-Durchfall - und/ oder normalen Stuhlgang.

...zur Frage

Angst vor Magen-Darmproblemen durch die Psyche, traue mich kaum noch zur Schule?

Hallo ihr Lieben, ich bin mittlerweile total am Ende. Ich habe seit einem 3/4 Jahr heftige Magen/Darmprobleme das sich auf meine ganze Lebenseinstellung abfärbt. Es fing an letztes Jahr im Herbst mit einem Magen/Darm Infekt, ich hatte Durchfall und Blähungen. Bin daraufhin 2 Wochen zuhause geblieben. Nachdem ich dachte das es wieder funktioniert bin ich wieder zur Schule gegangen (bin 22 Jahre alt und mache mein Abi auf dem 2.Bildungsweg nach meiner Lehre) und morgens hatte ich immer das Problem das ich für meinen Stuhlgang Ewigkeiten brauchte selbst in der Schule habe ich mich dann noch nicht 'geleert' gefühlt und hatte Blähungen.. ich bin relativ schüchtern was meine Probleme angeht da es mir einfach unangenehm ist. Ich musste im Unterricht teilweise 3 mal rausgehen habe gesagt das es mir übel ist. Das kann man aber auch nicht immer machen da es störend für die anderen und für mich einfach unangenehm ist. Oder ich habe so getan als ob ich einen wichtigen Anruf bekomme von meinem Vermieter etc. ich denk mir da wirklich schon einiges aus, Mittlerweile habe ich so angst davor Blähungen zu bekommen in der Klasse das mir davon wirklich übel wird und mein ganzer Bauch dick und verkrampft ist. Ich habe schon alles hinter mir was Intoleranzen, Spiegelungen etc angeht. Es heißt das es auf die Psyche zurückzuführen ist. Ich habe jeden Abend Angst wie der nächste Morgen in der Schule wird, ob ich mich überhaupt hintraue oder ob ich wieder eher gehen muss. Darunter leiden mittlerweile auch meine Noten, da ich zu viel fehle... Ich weiß einfach nicht mehr weiter, habe schon zum 3. mal den Arzt gewechselt und alle kommen mir nur mit Iberogast o.ä. Ich weine in letzter Zeit so viel und von den Durchfällen und Blähungen weiß nur meine Familie. Mittlerweile habe ich Tage wo ich garnichts mehr esse und nach 2 Tage ohne Nahrung habe ich wieder eine Heißhunger Attake. Meine Ernährung die ich eigentlich schon umgestellt hatte wer ich dann von jetzt auf gleich weg, weil ich das Gefühl hab das eh nichts hilft. Ich liege manchmal 2 Tage nur im Bett, weine und esse nichts. Dann kommt ein guter Tag und ich mache mir direkt eine Pizza. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Hilfe!! Ich bin in so einen tiefen Loch zurzeit wo ich nicht weiß wie ich da je wieder rauskomme. Wäre dankbar um Antworten!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?