Langsamer Stoffwechsel = Spät altern?

7 Antworten

Weil Menschen eben eine ganz andere Lebensweise, Ernährung und einen anderen Körperbau haben. Es gibt einen antarktischen riesenschwamm der 10.000 Jahre alt ist. Aber er sitzt in ewiger Dunkelheit bei Minus 2 Grad an einer Stelle unter dem antarktischen Eis fest und wächst usw eben sehr langsam. Lebewesen haben eben unterschiedliche Körper, Stoffwechsel und Lebensweisen.

Weil langsam ööööööööööööööde ist!

Wir entwickeln uns letztlich entlang einer langen Reihe von individuellen Ereignissen, wenn Du die Ereignisse auseinanderziehst, weil Du langsamer wirst, entwickelst Du Dich auch langsamer.

Das Ziel (zumindest meines) ist soviel wie möglich zu erfahren, zu leben, zu lernen und nicht dröge alt zu werden.

Vom Menschen wird Leistung erwartet: Sport, dynamisches Auftreten, Multitasking, Belastbarkeit bei Stress.

Der meditative Buddha-Typ kommt nicht gut an.

Hallo Algengruetze,

das ist eine gute Frage.

Meiner Meinung nach regen wir den Stoffwechsel an, damit Abbauprodukte den Körper schneller verlassen.

Habe mir aber sagen lassen, dass u. a. durch eine Begrenzung des Stoffwechsels tatsächlich die Lebenszeit verlängert werden kann, weil dann die Reproduktion der Zellen begrenzt wird. Dazu kann man hier, ungefähr ab 5,0 reinschauen:

https://youtu.be/2OW9_JImD_M

LG

bei Menschen klappt das nicht. immer dieselbe Betriebstemperatur.. da is nix mit sparen, nicht mal ne kleine Winterrruhe ist drin!

Was möchtest Du wissen?