Langen Fingerabdrücke als Beweis

5 Antworten

Fingerabdrücke sind nur Indizien und keine Beweise! Ich fahre mit dem Auto die Landstrasse lang und werfe meine Zigarette aus dem Fenster in den Graben. Dort liegt zufällig auch eine Leiche! Meine DNA ist natürlich an der Zigarette, was allerdings ja immer noch kein Beweis für meine Täterschaft ist!

So ist es auch bei euch mit dem Gurkenglas. Nur will man hier eure Abdrücke haben damit man weiss, welche man ignorieren soll!

Fingerabdrücke von Menschen die in einem Haushalt leben sind nichts ungewöhnliches in dem betroffenen Haushalt und reichen alleine erst einmal für gar nichts. Sie beweisen nämlich erst einmal nur das du da warst und etwas berührt hast. Da du da wohnst ist das ja völlig normal.

Wen meinst du mit uns? Wenn von dir Fingerabdrücke auf dem Gurkenglas sein sollten, brauchst du gute Gründe, warum die da drauf sind. Denn das wird ja nicht öffentlich da rum stehen, sondern in einem Schrank in einer hinteren Ecke. Du solltest wissen, ob du das Glas schon mal in der Hand hattest und warum und kannst das ja im Vorfeld bekannt geben.


Naja von meiner Freundin und mir :) Des Ding ist Nein ich hab das Geld nicht genommen und ich wusste auch nichts von dem Geld . Das Gurkenglas war eigentlich alt Glas :) deswegen meine und auch meine Bedenken das die da drauf sind . Wäre halt nicht dadurch das von meiner Freundin die Mutter naja sagen wir mal so nicht so gut riechen können ^^

0

Nichterscheinen eines Zeugen vor Gericht - Konsequenzen.

Hallo, nach gescheiterter Güteverhandlung im Rechtsstreit um eine Geldforderung vor dem Amtsgericht wurde von einer Partei ein Zeuge als Beweis angegeben. Der Richter betonte, dass die Aussage dieses Zeugen höchstwahrscheinlich ausschlag-gebend für die Urteilsfällung sein wird.

Erfolgt die Befragung eines Zeugen grundsätzlich durch persönliches Erscheinen desselben vor Gericht?

Wenn der Zeuge persönlich erscheinen muss, muss er dass zu einem konkreten Termin, also Uhrzeit X, am Tag Y?

Oder kann der Zeuge seine Aussage auch schriftlich verfassen, unterschreiben und dem Amtsgericht unter Angabe des Aktenzeichens zuschicken? (Zur Orientierung: In dem Rechtsstreit geht es um eine Summe zwischen 1000 und 2000 Euro).

Mit welcher Strafe/Buße muss der benannte Zeuge rechnen, wenn er einer persönlichen Ladung zu einem bestimmten Termin unentschuldigt fernbleibt?

Welche Konsequenzen hätte es für das Verfahren bzw. den Zeugen, wenn z.B. beim Amtsgericht anruft und dort sagt, dass er wegen Krankheit nicht erscheinen kann? Fordert das Gericht schriftliche Beweise für klassische Ausreden?

Der Grund für die vielen Fragen liegt darin, dass ich mir große Sorgen mache, dass ich einen laufenden Gerichtsprozess verlieren werde, weil eine Person, welche von mir als Zeuge angegeben wurde, allem Anschein nach keinerlei Motivation besitzt, zum Gericht zu fahren und dort eine Aussage zu machen.

Womit muss ich rechnen, wenn die Person versucht bzw. es schafft, sich erfolgreich zu drücken? Mit welchen konkreten Konsequenzen muss der Drückeberger rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?